| 00.00 Uhr

Lokalsport
Chans Premiere auf Sonsbecker Bahn

Sonsbeck. Morgen reitet der deutsche Hindernis-Championjockey der vergangenen sechs Jahre erstmals im Winkelschen Busch. Von Klaus Göntzsche

Er ist unmittelbar neben der Derbybahn in Hamburg-Horn aufgewachsen. Seinen Kindheitstraum von einem Sieg auf dieser legendären Bahn hat sich Cevin Chan (26) längst mehrfach erfüllt. Am morgigen Ostersonntag reitet der deutsche Hindernis-Championjockey der letzten sechs Jahre erstmals in Sonsbeck. Er sitzt auf den Pferden Stefettin, Bayswater und im neunten Rennen auf Koffi Lady aus dem Stall des Bremer Trainers Pavel Vovcenko. "Ich habe mich bei Kollegen erkundigt, wie die Sonsbecker Bahn aussieht. Es sind ja wohl viele Kurven zu bewältigen. Ich bin mal sehr gespannt und freue mich, eine für mich unbekannte Bahn kennenzulernen", sagte Chan.

Er ist der Sohn des Malayen Kwok Kwong und seiner deutschen Ehefrau Conny, die bei der Post arbeitet. Die Nähe zur Horner Rennbahn hat sein Berufsleben entscheidend geprägt. Im vergangenen Jahr hat Chan 14 von 27 Hindernisrennen in Deutschland gewonnen und war auch international erfolgreich. Alle Experten würden ihm eine Karriere im Hindernis-Mekka England zutrauen, aber Chan ist Familienmensch mit den Söhnen Lian (6) und Colien (2). Als er vor zwei Jahren wieder einmal auf seiner Heimatbahn in Hamburg gewann, feierten ihn seine Fans eines SOS-Kinderdorfes euphorisch, und sein erster Weg von der Siegerehrung führte ihn zu den Kids. Seinen größten Erfolg feierte Cevin Chan (spricht sich Tschan) 2015 in Meran mit dem Pferd Kazzio. Er verlor sogar früh den Steigbügel, fand ihn wieder und gewann noch." Das war ein unbeschreibliches Gefühl."

Für einen Jockey ist er mit 1,78 m ungewöhnlich groß, und unter 60 Kilogramm geht nichts. Am Sonntag in Sonsbeck gibt es zwar keine Hindernisrennen, aber er muss als niedrigstes Gewicht 63 Kilogramm reiten. 78 Flach-und 64 Hindernisrennen hat Chan gewonnen. Im letzten Jahr wechselte das Nordlicht in einen Reitstall und hielt sich nur noch an den Renntagen in der Galopperszene auf. Das hat sich wieder verändert, denn seit Anfang des Jahres ist er am Stall der Jungtrainerin Melanie Sauer auf der Rennbahn Neue Bult in Langenhagen bei Hannover tätig. "Ich bin mit Leidenschaft Jockey und brauche das Adrenalin und die Stimmung einer Rennbahn."

Cevin Chan ist nicht der einzige namhafte Jockey am Sonntag auf dem Kurs im Winkelschen Busch. Mit der in Krefeld lebenden Stefanie Hofer ist Deutschlands erfolgreichste aktive Reiterin (403 Siege) dabei. Sie allerdings kennt sich im Gegensatz zu Chan dort aus, und die Anreise aus Krefeld ist auch nicht so weit wie aus dem Norden. Die prominente Trainertochter ist ebenfalls in allen drei Galopprennen im Einsatz. Spannende Endkämpfe sind also auf der Waldrennbahn garantiert.

Info: Los geht's morgen um 12.30 Uhr. Das letzte der 13 Rennen wird um 17.30 Uhr gestartet.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Chans Premiere auf Sonsbecker Bahn


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.