| 00.00 Uhr

Leichtathletik
Ein Teilnehmerrekord steht bereits fest

Citylauf Xanten - Ein Teilnehmerrekord steht bereits fest
Szene aus dem Vorjahr: Der Start über die 1500-m-Distanz der Mädchen U 10/U 12 vor dem Xantener Rathaus. FOTO: OO (archiv)
Xanten. 21. Citylauf Xanten: Mindestens 1 231 Starter(innen) werden sich am Freitag Abend am Marktplatz zum Start einfinden. Von Nils Jansen

Es wird einen neuen Teilnehmerrekord geben - das steht schon seit Dienstag fest. Der 21. Xantener Citylauf geht somit markant in die bisherige Geschichte der Veranstaltung ein. Bis mittags um 13.30 Uhr hatten sich 1 231 Läufer(innen) beim TuS Xanten angemeldet. Einige mehr werden es wohl noch geworden sein, denn die Deadline endete erst einige Stunden später. Damit ist auch klar: Der Marktplatz wird am Freitag Abend aus allen Nähten platzen.

Selbst die schwer an Mukoviszidose erkrankte Lilli Sofie Evers nimmt - wie jedes Jahr - im Team der Schulen teil, jetzt wird sie für die Marienschule Xanten antreten. Unter den gemeldeten Starter(innen) sind auch Theo Laakmann und Ute Frantzki vertreten. Laakmann, der im jugendlichen Alter von 60 Jahren seinen ersten Marathon ins Ziel brachte, begnügt sich in der Domstadt mit dem "Sprint" über zehn Kilometer. Einmal mehr wird der inzwischen 80-jährige Rheinberger für respektvolles Staunen unter den Zuschauern sorgen. Mit der Fünf-Kilometer-Distanz möchte sich einmal mehr Ute Frantzki (AS Neukirchen Vluyn) auf den Straßen rund um Sankt Viktor anfreunden. Das sind zwei Beispiele für das Motto "Zum Sport ist man nie zu alt".

Aber auch eine Reihe von Knirpsen wird sich auf die zugegebenermaßen kürzere Strecke machen: Mit Paula Cleven, Adrian Bartels und Jazz Tiger Senk sind drei Dreijährige von ihren Eltern angemeldet worden. Kaum den Windeln entwachsen werden sie nach 300 Metern einen ersten großen Schritt einer möglicherweise verheißungsvollen Sportkarriere unternommen haben. Großfamilien sind ebenfalls vertreten. Die Angenendts, Terhorsts, Janßens, Menes und Engels - allesamt aus der Domstadt - schicken vier und mehr Läufer(innen) durch die historische Altstadt.

Das Zeitnehmerteam von taf-timing rund um Alfons Awater steht am Freitagabend vor einem harten Stück Arbeit, denn der kurzweilige Zeitplan lässt keine Pausen zu. Angesichts der enormen Teilnehmerzahl kann es also auch zu leichten Verspätungen kommen, denn jeder Aktive soll das Ziel erreichen und anschließend eine Laufzeit und -Platzierung genannt bekommen.

Der Citylauf ist die Abschlussveranstaltung der ENNI-Serienwertung nach dem Moerser Schlossparklauf und dem Donkenlauf in Neukirchen Vluyn. Die Vertreter des Energie- und Wasserversorgungswerks werden gemeinsam mit dem Xantener Bürgermeister Thomas Görtz die Siegerehrung mit tollen Preisen durchführen. Bis jetzt sind 262 Läufer(innen) in der Serie gestartet, die zum Sieg in Xanten noch antreten müssen.

In Kooperation mit dem Kreis Rhein-Lippe werden die Siegerehrungen über fünf Kilometer der Schüler U 16 und über zehn Kilometer gemeinsam mit dem TuS Xanten durchgeführt. In diesem Jahr erhalten erstmalig alle Sieger und Platzierten bis Rang drei einen Pokal.

Nach längerer Verletzungspause kämpfen auch die Lokalmatadoren Anna-Lina Dahlbeck und Christoph Verhalen wieder mit um den Sieg. Alle Schulen bringen sich mit großen Teilnehmerfeldern ein. Für die Kinder und Jugendlichen wird es also spannend sein, wer den Pokal vom Therapiezentrum Xanten in die Höhe halten darf. Der Kampf um den Pokal des Teilnehmerstärksten Vereins wird von der Viktor Apotheke Xanten ebenfalls mit einer Trophäe belohnt. Die Kindergärten der Domstadt werden um die Pokale der AOK kämpfen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Citylauf Xanten - Ein Teilnehmerrekord steht bereits fest


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.