| 00.00 Uhr

Lokalsport
Concordia freut sich aufs Pokal-Bonbon

Ossenberg. Fußball: Heute erwartet Ossenberg im Viertelfinale als Außenseiter den Landesligisten SV Sonsbeck.

Die B-Liga-Fußballer von Concordia Ossenberg haben es vor zweieinhalb Wochen nach dem Einzug in Kreispokal-Viertelfinale richtig krachen lassen. Der überraschende 2:1-Erfolg auf eigener Anlage über den GSV Moers bescherte der Elf von Trainer Björn Quint eine weitere attraktive Heimpartie. Heute streben die Ossenberger gegen den Landesligisten SV Sonsbeck den nächsten Husarenstreich an (Anpfiff 19.30 Uhr). Gleichwohl weiß der Coach der Gastgeber die Chancen richtig einzuschätzen: "Wir sind realistisch und nehmen die Begegnung als Bonbon mit. Wichtiger als das Weiterkommen ist mir ohnehin das nächste Meisterschaftsspiel gegen den TuS Borth."

Das Concordia-Team setzt auch auf die Unterstützung der Anhänger. "Wir haben viel Werbung gemacht und hoffen auf eine große Kulisse", so Quint, der lediglich einen Ausfall zu beklagen hat. Lucas Bangert weilt im Urlaub. Der Coach bittet die Zuschauer, zeitig zu kommen. "Da die Parkmöglichkeiten vor der Anlage begrenzt sind, bitten wir, zum Parken auf die Nebenstraßen auszuweichen."

SVS-Coach Sandro Scuderi wird rechtzeitig mit seinem Team vor Ort sein. Er hat sich bei Stefan Kuban, dem Trainer der Sonsbecker "Zweiten", einige Infos über die Ossenberger eingeholt. Kuban hat einst bei der Concordia an der Seitenlinie gestanden. "Wir treffen auf einen ambitionierten Gegner, dem wir mit Respekt begegnen werden. Aber natürlich wollen wir das Halbfinale erreichen", meinte Scuderi. Dort wartet die SpVgg Rheurdt-Schaephuysen auf den Sieger der heutigen Partie. Der Coach wird im Pokal wieder Spieler einsetzen, die zuletzt in der Meisterschaft nicht erste Wahl waren. Keeper Jonas Grüntjens, Peter Janßen, Max Fuchs oder Kai Schmidt sind Kandidaten für die Sonsbecker Startformation. Lukas Vengels muss verletzt passen.

Auf der Gegenseite hat sich Patrick Wielinski einiges vorgenommen. Der Stürmer hatte gegen den GSV beide Treffer erzielt. "Vielleicht erwischt die Mannschaft ja wieder so einen guten Tag wie im Viertelfinale - mal sehen", sagte Quint.

(put)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Concordia freut sich aufs Pokal-Bonbon


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.