| 00.00 Uhr

Lokalsport
Cross-Meisterschaft mit Medaillenregen

Lokalsport: Cross-Meisterschaft mit Medaillenregen
Armin Gero Beus vom SV Sonsbeck zeigte in Wassenberg einen starken Lauf und wurde mit der Silbermedaille belohnt. FOTO: Stade (Archiv)
Kreis. Anna-Lina Dahlbeck vom TuS Xanten lief bei den Nordrhein-Titelkämpfen auf der Crossstrecke zweimal zu Gold. Christoph Verhalen sowie Tim Schüttrigkeit gewannen ebenfalls. Und das Sonsbecker U18-Team kam auf Platz eins. Von Rene Putjus

Auf dem Weg zur Goldmedaille musste sich Anna-Lina Dahlbeck (W30) richtig dreckig machen. Bei den Nordrhein-Crossmeisterschaften in Wassenberg öffnete der Himmel während des Frauenlaufes seine Schleusen, so dass die Leichtathletin des TuS Xanten auf matschigem Geläuf aufpassen musste, nicht wegzurutschen. Dahlbeck benötigte für die 5330 Meter lange Distanz 21:17 Minuten und sehnte sich im Ziel nach einer warmen Dusche. Mit der Drittplatzierten Carina Fierek (24:32) ) und Nicole Lohaus (26:15), die Vierte wurde, gewann Dalbeck zudem die W30/W35-Mannschaftswertung

Das dritte Gold für den TuS holte Christoph Verhalen. Als er am Vormittag auf den anspruchsvollen Rundkurs mit einer 90 Meter lange Steigung und einem kurvigen Gefällestück ging, stand der große Regenguss noch aus. So sicherte sich der M30-Läufer nach 8,2 Kilometern in schnellen 29:33 Minuten den Titel. Auch Isabell Moska (W14) bekam bei der Siegerehrung eine Medaille überreicht. Nach der ersten Runde über 2470 Meter noch auf Platz sieben liegend, sammelte sie bis zum Zieleinlauf noch vier Konkurrentinnen ein und wurde Zweite (10:24). Riccarda Schlimnat (Frauen) musste ebenfalls 5330 Meter zurücklegen und verpasste nur knapp den Bronzerang. Ihre 22:49 Minuten bedeuten am Ende Platz vier. Tim Reinders (M14) lief ein kluges Rennen über 2470 Meter und konnte mit dem sechsten Platz hochzufrieden sein (9:35). Lennart Grote (M15) hatte wegen einer Grippe kurz vor der Crossmeisterschaft länger pausieren müssen, so dass ihm die Kraft fehlte. Er landete auf Rang 18 (10:31).

Ein U18-Trio des SV Sonsbeck durfte nach den absolvierten 3350 Metern das höchste Treppchen besteigen. Luca Fröhling, Luca Podrasa und Norman Thimm sicherten sich Gold in der Teamwertung. Jonas Hochstrate fehlte, weil er sich am Donnerstag bei einem Sturz vom Fahrrad das Schlüsselbein gebrochen hatte. Überdies bekam Fröhling die Bronzemedaille für seinen dritten Einzelplatz überreicht. Nach 11:50 Minuten stoppte für ihn die Uhr. Podrasa, der in diesem Jahr einen großen Leistungssprung gemacht hat, wurde Fünfter (11:57) sowie Thimm 21. (13:42).

Ein herausragendes Ergebnis lieferte Armin Gero Beus (U23) ab. Obwohl er wegen seiner Berufsausbildung sein Trainingspensum deutlich nach unten geschraubt hat, lief er über 8200 Meter auf Rang zwei. Er teilte sich das Rennen von Beginn an gut ein und benötigte 30:08 Minuten. Das Überraschungsergebnis aus Sicht der "Roten Teufel" lieferte aber Marcel Gnoß (U20) ab. Über die Mittelstrecke (3350 Meter) lief er dank eines fulminanten Endspurts auf den letzten 400 Metern als Dritter über die Ziellinie (12:15). Über 3350 Meter erreichte Theresa Stevens (U20) Rang acht (14:45) sowie Leonie Janßen (U18) Platz sieben (15:55). Trainer René Niersmann attestierte beiden eine "gute Leistung".

Und auch die LG Alpen stellte in Wassenberg einen Nordrhein-Crossmeister. Tim Schüttrigkeit (U20) war über 6220 Meter nicht zu bezwingen. Er gewann mit 52 Sekunden Vorsprung (21:36).

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Cross-Meisterschaft mit Medaillenregen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.