| 00.00 Uhr

Lokalsport
Dennis Schmitz entscheidet Partie mit Traumtor

Sonsbeck. Fußball-Landesliga: Der Defensivspieler schoss gestern in Niederwenigern das 2:0 für den SV Sonsbeck. Von Rene Putjus

Dennis Schmitz ist kein Fußballer, der viele Tore schießt. Gestern war's mal wieder soweit. Der Defensivspieler des SV Sonsbeck erzielte in der Landesliga-Partie in Niederwenigern das 2:0 (0:0). Und da der Treffer in die Kategorie "Traumtor" gehörte, fiel der Jubel des kleinsten Kickers im Kader der Rot-Weißen umso leidenschaftlicher aus. Obendrein hatte er zuvor noch vier Gegenspieler alt aussehen lassen. Für Schmitz war's also eine Partie zum Einrahmen. Auch Timo Evertz sowie Michel Hombergs werden diese Begegnung nicht so schnell vergessen. Die beiden A-Junioren debütierten in der "Ersten"; sie wurden eingewechselt.

Weil mit Peter Janßen, Lukas Vengels und Kristof Prause drei Abwehrspieler fehlten, liefen Sebastian Leurs sowie Luca Terfloth als Außenverteidiger auf. Robin Schoofs und Jan-Paul Hahn besetzten die Positionen in der Mitte. Die Hintermannschaft machte dennoch einen sattelfesten Eindruck. Die gut organisierten Hausherren forderten dem SVS einiges ab. Dennoch ließen die Gäste nicht viel zu. Nach vorne kam allerdings zu wenig. Die Sonsbecker wirkten nervös und brachten zu viele Angriffe überhastet zu Ende. Im zweiten Abschnitt bekam die Elf von Trainer Sandro Scuderi mehr Ruhe in ihr Spiel.

Das lag auch am 1:0 durch Florian Abel kurz nach Wiederanpfiff. Jonas Kremer setzte ihn mit einem Flachpass in Szene. Abel kochte zwei Gegenspieler ab und schoss das Leder überlegt in die Maschen (47.). Doch auch die Sportfreunde wurden gefährlicher. Zunächst hielt Schlussmann Tim Weichelt in einer Eins-zu-Eins-Situation glänzend (53.), dann bewahrte der Pfosten die Rot-Weißen vor dem Ausgleich (70.). Auf der anderen Seite vergaben Felix Terlinden und Niklas Maas, deren Einsätze lange auf der Kippe standen, ihre Möglichkeiten zur Vorentscheidung. "In der zweiten Hälfte hat die Mannschaft klasse gespielt. Aber sie hätte viel früher den Sack zumachen müssen", meinte Guido Lohmann, der Sportliche Leiter.

So mussten sich die mitgereisten Anhänger bis zur Nachspielzeit gedulden, ehe Schmitz einen Sonsbecker Konter erfolgreich abschloss. "Das 2:0 hatte schon Ansätze eines Tores von Jay-Jay Okocha", sagte Scuderi und freute sich mit seinem Spieler über die starke Vorbereitung und den fulminanten Abschluss in den Winkel. Der Coach war erleichtert, "eine anstrengende Woche mit drei Top-Gegnern so gut überstanden zu haben". Eine lange Erholungsphase kann Scuderi seinen Schützlingen nicht gestatteten. Am kommenden Sonntag soll schließlich der Aufwärtstrend im Kreis-Derby gegen den VfL Repelen seine Fortsetzung finden.

Es spielten: Weichelt; Leurs, Hahn, Schoofs, Terfloth (80. Fuchs), Schmitz, Schneider, Kremer, Abel, Terlinden (90. Hombergs), Maas (86. Evertz).

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Dennis Schmitz entscheidet Partie mit Traumtor


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.