| 00.00 Uhr

Lokalsport
Der Spitzenreiter und "die schweren Spiele für den Kopf"

Budberg. Frauenfußball: Der SV Budberg erwartet morgen einen Gegner aus dem unteren Tabellendrittel. Scarlett Hellfeier und Marie Schneider fehlen. Von Stefanie Kremers

Der Knöchel von Scarlett Hellfeier ist geschwollen und Blut unterlaufen. Die stärkste Vorlagengeberin des SV Budberg und zugleich zweitbeste Torschützin (10) des Fußball-Niederrheinligisten muss morgen gegen den RSV/GA Klosterhardt daher eine Zwangspause einlegen. "Wir hoffen, dass es nur eine Prellung ist. Aber auch dann wird sie mindestens zwei bis drei Wochen ausfallen", sagte Trainer Jürgen Raab und wies zugleich darauf hin, wie schwer Hellfeiers Abwesenheit in der Offensive zu kompensieren sein werde.

Auch Marie Schneider wird aufgrund ihrer Schulterverletzung - zugezogen in der Partie in Mönchengladbach - nicht als linke Außenverteidigerin spielen. Die Gäste aus Oberhausen sind ein vermeintlich leichter Gegner für den Tabellenführer. Gerade dahingehend sieht Raab die Gefahr. "Wir dürfen den Gegner wirklich in keiner Weise unterschätzen. Jetzt kommen die schweren Spiele für den Kopf", erwartet der Coach eine entsprechende Einstellung seiner Mannschaft.

Sieben Wochen ist es her, dass der SV Budberg II in der Landesliga zuletzt über einen "Dreier" gejubelt hat. Morgen am späten Nachmittag soll die Durststrecke enden. Aktuell haben die Fußballerinnen mit acht Punkten noch einen kleinen Puffer auf die Abstiegsränge. Sie empfangen Schlusslicht Eintracht Duisburg. "Wir wollen natürlich die Chance ergreifen, und den Vorsprung weiter ausbauen", sagte Trainer Daniel Kühn.

Da die Gäste mit ihrem Konterspiel eine ähnliche Taktik wie seine Elf haben, warnt der Übungsleiter davor, sich vom überfallartigen Offensivspiel überraschen zulassen. "Da müssen wir mit Konzentration und Struktur dagegen arbeiten", fordert Kühn. Der SVB läuft in Bestbesetzung auf.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Der Spitzenreiter und "die schweren Spiele für den Kopf"


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.