| 00.00 Uhr

Lokalsport
Die Damen 50 des TC Xanten sind durch

Xanten. Tennis: Die Mannschaft spielt im nächsten Jahr in der 1. Verbandsliga. Die Herren 50 überraschen.

Keine Zweifel aufkommen ließen die Damen 50 des TC Xanten beim 9:0 über die DJK Holzbüttgen. Sie sicherten sich somit die Meisterschaft in der 2. Verbandsliga und steigen mit 40:5 Matchpunkten auf. Sabine Eschweiler, Martina Reichelt-Röös, Silke Kondziella-Schotten, Uschi Bertram, Ingeborg Maas und Barbara Wienand triumphierten im Einzel. Auch die Doppel, wo Sabine van Danwitz-Deckers für Reichelt-Röös antrat, wurden allesamt glatt in zwei Sätzen gewonnen.

Der ersehnte erste Saisonerfolg gelang den Damen 40 in der BK D. Mit 6:3 setzten sie sich beim Kapellener TC durch. Eva Blacha, Ute Kehrmann, Sandra Schulte und Maria Kowollik legten mit ihren Einzelsiegen den Grundstein. So schön das 6:0, 6:0 von Daniela Simross im Spitzeneinzel der Damen 30 gegen den CSV Marathon in der BK B auch war, es war auch der einzige Matchpunkt für das Schlusslicht. Eine deftige 0:9-Schlappe kassierte der TCX in der offenen Damenklasse. Allerdings waren die Xantenerinnen nur zu Fünft beim Oppumer TC in der Bezirksklasse C angetreten. Die Herren 30 mussten sich in der BK A in Traar mit 3:6 beugen. Felix Roggendorf gewann im Champions-Tiebreak, Martin van Wesel seins recht glatt in zwei Sätzen. Doch nur Markus van Wesel/Michael Schmithuisen konnten ihr Doppel gewinnen. Besser machte es die Herren 30 II, die in der BK C den vierten Sieg im vierten Match holten. Thorsten Overländer, Gernot Cleven, Mike Schürmann und Christian van Schyndel sorgten beim 7:2 über BW Moers für einen beruhigenden Vorsprung. Auf verlorenem Posten standen die Herren 40 II in der BK C gegen den TC Nettetal Hinsbeck. Beim 3:6 konnten nur Sascha Janßen sowie Andre Verhülsdonk ihre Einzel gewinnen. Den dritten Punkt holte das dritte Doppel Christoph Glenk/Rainer Amende. Ein überraschend deutlicher 7:2-Erfolg gelang den Herren 50 in der BK B gegen den TC Kalkar. Vier Einzel wurde erst im Champions-Tiebreak beendet, dreimal hatte der TCX (Hans-Joachim Neubauer, Josef Opgenoorth, Christof Schneiderat) die Nase vorn. Da auch Willi Cremer und Karl-Heinz van Bentum siegten, stand der Erfolg vor den Doppeln fest.

(put)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Die Damen 50 des TC Xanten sind durch


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.