| 00.00 Uhr

Lokalsport
Dörrer-Elf mit schweren Beinen

Sonsbeck. Fußball-Testspiel: Erst ein Zehn-Kilometer-Lauf, dann ein 2:1 gegen Walbeck. Von Detlef Kanthak

Eine harte Trainingswoche, am Morgen noch ein Ausdauerlauf über zehn Kilometer, vom Trainer gewürzt mit einigen Aufforderungen, an den Anhöhen rund um die Strecke das Tempo zu steigern - all das steckte den Fußballern des SV Sonsbeck gestern noch in den Beinen, als der SV Walbeck sich zum Testspiel vorstellte. "Man hat den Spielern angemerkt, dass sie in den letzten Tagen hart gearbeitet haben", ordnete Coach Thomas Dörrer das knappe 2:1 (1:1) des Landesligisten gegen das klassentiefere Team ein.

"Immerhin haben wir rund 80 Prozent Ballbesitz gehabt und der Ball ist gut gelaufen", beschrieb Dörrer die zähe Partie, in der die Gastgeber lediglich mit dem Problem leben mussten, dass sie sich in den entscheidenden Zweikämpfen nicht immer für die besten Lösungen entschied. "Walbeck ist uns mit zwei Fünferreihen entgegengetreten", sah Dörrer eine konsequente Abwehrarbeit des Bezirksligisten, dem es auf diese Weise freilich gelang, das Ergebnis in einem überschaubaren Rahmen zu halten.

Stephan Schneider sorgte bereits nach sieben Minuten für den Führungstreffer des SVS. Jonas Gerritzen hatte sich auf der linken Außenbahn durchgespielt und den Treffer fein vorbereitet. "Ein toller Spielzug", freute sich Dörrer, der nach 28 Minuten aber die einzige Walbecker Chance sah, die prompt zum Ausgleich führte. Dennis Schmitz, in der eigenen Hälfte angespielt, sah sich gleich drei Angreifern gegenüber, die ihm den Ball abnahmen und so Sven Janssen das 1:1 ermöglichten. Bis zum Schlusspfiff bestimmte der SVS das Geschehen und wurde für seine Laufarbeit doch noch belohnt. Marvin Braun spielte sich an drei Gegenspielern vorbei in den Strafraum und wurde dort unsanft von den Beinen geholt. Den fälligen Strafstoß verwandelte Michael Müller in der 89. Minute sicher zum verdienten Siegtreffer. Am Freitag (19.30 Uhr) steht für die Sonsbecker Auswahl der Test gegen den Oberligisten SV Hönnepel/Niedermörmter auf dem Plan.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Dörrer-Elf mit schweren Beinen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.