| 00.00 Uhr

Lokalsport
Ein gebrauchter Tag für die Concordia

Kreis. Fußball-Kreisliga B: Ossenberg unterlag im Spitzenspiel DJK Lintfort. Veen II schöpft im Tabellenkeller neue Hoffnung. Von Johannes Heiming

Concordia Ossenberg hat im Kampf um den Aufstieg in die Kreisliga A einen herben Rückschlag hinnehmen müssen. Im Duell gegen den direkten Konkurrenten DJK Lintfort verlor das Team durch zwei Tore in der Nachspielzeit. Doch die Niederlage war bei Weitem nicht das einzige Ärgernis.

Concordia Ossenberg - DJK Lintfort 3:4 (1:0). Zunächst zum Sportlichen: Die Hausherren waren eigentlich die bessere Mannschaft, verpassten es aber besonders im zweiten Durchgang, ihre Chancen konsequent zu nutzen. Nach dem Ausgleich zum 3:3 in der 91. Minute, warf Ossenberg alles nach vorne, da nur ein Sieg den Traum vom Aufstieg wirklich erhalten hätte - und kassierte prompt noch den Treffer zum 3:4 (90.+4). Doch noch mehr als die späten Gegentreffer schmerzten Udo Krützberg, der den verhinderten Rainer Gansel als Trainer vertrat, die Auftritte des Referees und Gegners. "Die Schiri-Leistung war unterirdisch. Mindestens einen Platzverweis hätte die DJK sehen müssen. Und zum Gegner fehlen mir die Worte. Ich bin einfach nur traurig. So ein asoziales Verhalten habe ich lange nicht mehr erlebt", meinte Krützberg der weiter von Kopfnüssen gegen seine Spieler und wüsten Beschimpfungen gegenüber Concordia-Akteuren und Zuschauern berichtete.

TuS Borth - SV Ginderich 10:0 (3:0). Auch nicht wirklich glücklich mit dem Ausgang des Spitzenspiels war man in Borth. Doch am Ende überwog die Freude über den überzeugenden Kantersieg gegen den SVG. "Die Art und Weise, wie meine Mannschaft aufgetreten ist, macht mich stolz. Ich kann den Jungs nur ein riesen Kompliment aussprechen", freute sich Trainer Willi Hermanns. Für seine Mannschaft trafen Andreas Dargel (4), Marino Perkowski (3), Dzanan Grgic (2) und Lukas Ordon.

SV Sonsbeck III - TuS 08 Rheinberg 3:3 (2:2). Dass der SVS am Ende nicht als Sieger vom Platz ging, hatte er seiner etwas wackeligen Defensivleistung zuzuschreiben. Kevin van Leyen, Christian Derks und Christoph Lomme trafen für Sonsbeck. Vitus Spieß (2) und Senad Plavci netzten für Rheinberg.

FC Meerfeld II - BSV Bönninghardt 2:1 (2:1). Der BSV muss nach der Niederlage weiter um den Klassenerhalt zittern. "Wir waren heute nicht richtig auf dem Platz", ärgerte sich Coach Ralph Baginski. Florian Painczyk traf.

SV Budberg II - VfL Repelen II 5:2 (2:0). Raffael Rölke sorgte mit einem späten Hattrick doch noch für den Sieg. Insgesamt tat sich der SVB nach einer 2:0-Führung aber schwer. Die weiteren Treffer für Budberg erzielten Jonas Twardzik und Tim Beerenberg.

SV Menzelen - Borussia Veen II 0:5 (0:1). Nach dem Sieg keimt in Veen plötzlich wieder die Hoffnung auf den Klassenerhalt auf. Vier Punkte Rückstand sind es bei noch zwei Spielen auf den Relegationsplatz, sechs auf das rettende Ufer. Bei dem Restprogramm der unten stehenden Teams ist es keine aussichtslose Situation für die "Krähen", die am nächsten Wochenende den MSV Moers II zum direkten Duell erwarten. "Der Sieg war verdammt wichtig. Jetzt haben alle noch mal Hoffnung geschöpft", sagte Trainer Thomas Fürtjes. Beim Erfolg gegen das Schlusslicht trafen Melvin Kronen (3), Lars Schmitz und Heinz Bemong.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Ein gebrauchter Tag für die Concordia


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.