| 00.00 Uhr

Lokalsport
Ein Sportfest auch für die ganz kleinen Leichtathleten

Alpen. Lotta Feldmann gehörte zu den jüngsten Teilnehmerinnen des offenen Jugend-Sportfestes, das die LG Alpen auf dem Sportplatz ausrichtete. Die Nachwuchsathletin trotzte den schwülen Temperaturen und lieferte einen tollen Dreikampf ab. Lotta und 73 andere Kinder sowie Jugendliche hatten sich diesmal eine Startnummer für den sportlichen Vergleich gesichert. "Es war ein schönes Sportfest. Wir sind mit der Resonanz zufrieden", sagte Wilhelm Schmitz aus dem Vorstand des gastgebenden Vereins. Von Rene Putjus

Lotta war in der W6-Klasse dabei. Sie lief die 50 Meter in zehn Sekunden, sprang 2,32 Meter weit und warf den Schlagball 9,50 Meter weit. Die 514 Punkte, die es für diese Leistungen gab, konnten sich sehen lassen. Aber nicht die Ergebnisse an sich standen im Mittelpunkt, sondern die Freude an der Bewegung. Nicht nur Aktive der LG Alpen wollten dabei sein. Auch Athleten vom SV Menzelen sowie SV Sonsbeck machten mit. Ebenso gingen vereinslose Talente an den Start.

Nicht nur Schmitz freute sich auf den Staffelwettbewerb. 28 Familien mit je zwei Erwachsenen hatten sich angemeldet. Die Zeiten wurden nicht gestoppt. "Es war ein Spaß-Wettkampf. Da spielte es keine Rolle, wer am schnellsten gelaufen ist", so Schmitz, der sich darüber freute, dass auch die ganz Kleinen am Sportfest teilnahmen. So wie Timucin Catalköprü. Der Zweijährige trainiert bei den Alpener Running Kids und startete außer Konkurrenz.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Ein Sportfest auch für die ganz kleinen Leichtathleten


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.