| 13.54 Uhr

Fußball
Eine Flut von Nachholspielen

Noch bereiten die vielen Nachholspiele dem Kreisfußballausschuss Moers keine Probleme. Weitere Absagen könnten dazu führen, dass die Fußballsaison verlängert wird. Beim SVB gibt es Kapazitätsprobleme mit dem Platz. Von Marcel Kleifeld

Jede dunkle Wolke sorgt für ein ungutes Gefühl. Jeder Regentropfen treibt den Angstschweiß auf die Stirn. Und dann auch noch der zurückgekehrte Schnee – oh nein! Alle hiesigen Fußballer bangen inzwischen (fast) jede Woche um die Amateurspiele des Wochenendes. Nach der wahren Absagenflut aus den letzten Wochen kommen auf viele Vereine ungewohnte englische Wochen zu. Und da wären ja auch noch die ausgefallenen Partien vom Ende der Hinrunde.

Keine Wettbewerbsverzerrung

"Aktuell stellen die vielen Nachholtermine im Kalender noch kein Problem dar", erläutert Jupp Holland vom Kreisfußballausschuss Moers. Aber: Bei weiteren Spielabsagen könnte die Überlegung aufkommen, "die Saison zu verlängern". Holland verteidigt die generellen Spielabsagen des Kreises. Wettbewerbsverzerrung soll so vermieden werden. "Wenn die Kommunen aber von vornherein alle Plätze sperren, sind wir ja gezwungen, abzusagen. Uns sind dann natürlich die Hände gebunden", sagt der Veener, der aber auch auf einen langen und sehr intensiven Winter hinweist. Ab der nächsten Saison müsse eventuell darüber nachgedacht werden, den Spielbetrieb nach der Winterpause erst später als bisher aufzunehmen.

SVS und SVB besonders betroffen

Die Landesliga-Kicker des SV Sonsbeck sind besonders von den Nachholspielen betroffen. Im April spielen die Jungs von der Balberger Straße gleich vier Mal auch unter der Woche (inklusive Kreispokal). "Das ist nicht einfach. Wir müssen die Trainingsintensität natürlich entsprechend anpassen", verrät SVS-Coach Horst Riege. Vor allem für die Spieler, die nicht zu der ersten Elf gehören, werde es schwer, sich im Training aufzudrängen. Riege: "Es ist zwar egal, ob wir nun spielen oder trainieren. Aber es ist ja klar, dass in einem Pflichtspiel eine ganz andere Leistung abgerufen werden muss." Für die Zukunft wünscht sich der Ex-Profi gezieltere Absagen bzw. Platzsperren. Einige Vereine, wie der SVS, verfügen schließlich über einen Kunstrasenplatz. Die Kommunen müssen ja nicht alle Plätze sperren. Generelle Spielabsagen des Kreisfußballausschusses hält Riege aber für richtig.

Frank Pomrehn sieht es wie sein Trainerkollege und macht der Staffelleitung keinen Vorwurf. Das Problem sieht auch er bei den Kommunen. "Die Absagen sind sehr ärgerlich. Bei uns hätte immer gespielt werden können", so der Coach des SV Budberg. Pomrehn befürchtet, dass "auf unserem Platz bald Chaos" ausbricht. Schließlich müssen sowohl einige Senioren-, als auch Juniorenbegegnungen sowie die Spiele der Frauen nachgeholt werden. Da könnte es eng werden. Der SVB-Coach: "Unser Platz ist auch ohne Nachholspiele schon sehr ausgelastet." Auch Pomrehn hält es für sinnvoll, die Rückrunde erst später beginnen zu lassen.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Fußball: Eine Flut von Nachholspielen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.