| 00.00 Uhr

Tischtennis
Erste Punkte sind da - 9:6 in Oberlohberg

Tischtennis: Erste Punkte sind da - 9:6 in Oberlohberg
Oliver Müller (rechts) gab sich bei der SGP Oberlohberg keine Blöße. Er gewann beide Einzel und das Doppel an der Seite von Frank Tchurz und trug damit drei Zähler zum ersten Landesliga-Sieg des SV Millingen bei. FOTO: armin fischer (Archiv)
Kreis. Tischtennis: Der SV Millingen nutzt die Gunst der Stunde, Gastgeber tritt ersatzgeschwächt an. SVM II und Borth siegen. Von Stefanie Kremers

Die Mannschaften des SV Millingen erwischten einen Glanztag. Borth hat in der Bezirksklasse die Spitze übernommen.

Landesliga: Die ersten Punkte in der neuen Saison hat der SV Millingen beim 9:6-Sieg über die SGP Oberlohberg eingefahren. Die Hausherren traten mit zwei Ersatzspielern aus der Kreisliga an. "Das kam uns natürlich zu Gute", räumte SVM-Kapitän Thomas Christians ein. Sein Team erlebte einen Traumstart. Von drei eng umkämpften Doppeln entschieden Thomas Christians/Roman Maas und Oliver Müller/Frank Tchurz zwei für die "Buben". Im oberen Paarkreuz verlor Maas zwar noch knapp gegen den gegnerischen Topmann Sascha Kaiser, danach setzte sich der SVM jedoch in vier Einzeln hintereinander durch. Die Freude über die Führung währte allerdings nur kurz, da der Gegner ebenfalls mit vier Einzeln nachzog. Müller, Tchurz und Mario van Bebber ließen im unteren Mannschaftsteil mit drei Siegen dann schließlich nichts mehr anbrennen. Die Punkte für den SV Millingen verbuchten Müller (2), van Bebber (2), Christians, Sowinski, Tchurz, Christians/Maas, Müller/Tchurz.

Als Erfolg wertet der TuS Xanten II die 4:9-Pleite zuhause gegen die BV DJK Kellen. Immerhin gingen die Domstädter nicht unter und mussten sich keinesfalls vom Gegner vorführen lassen. Zu Spielbeginn hielten die Hausherren noch gut mit. Wilfried Quosbarth/Martin Artz holten im Doppel den ersten Punkt für das aufgestiegene Sextett. Ludger Fischer/Tobias Maut unterlagen erst im fünften Satz ihrem Gegner. Ludger Fischer glich mit seinem in drei Sätzen klar gewonnenen Einzel zum 2:2 aus. Quosbarth und Maut verloren, während Artz und Christian Wolny erneut ausglichen. Danach zogen die Gäste allerdings mit fünf Siegen in Folge davon. Die Punkte für Xanten holten: Fischer, Artz, Wolny, Quosbarth/Artz.

Bezirksklasse: Nach dem zweiten Sieg in Folge hat der TuS Borth die Tabellenführung übernommen. Auch wenn der 9:1-Kantersieg gegen den Aufsteiger TTC Arminia Kapellen ungefährdet war, fiel das deutliche Erfolgsergebnis für die Hausherren dann aber doch etwas zu hoch aus. Vier der fünf Fünfsatzspiele gingen aufs Konto des Borther Sextetts. So hatte sich der Gastgeber schnell einen komfortablen 6:0-Vorsprung erspielt, den er noch weiter ausbauten. Borther Punkte: Potjans (2), Burgstahler, Esser, Manegold, W. Scheepers, Potjans/Manegold, Burgstahler/Esser, Lüttgen/W. Scheepers.

Ein nervenaufreibendes Spiel hat der SV Millingen II beim SV Kevelaer-Wetten II bestritten. Nach einer zwischenzeitlichen 6:2-Führung, kam der Gegner noch einmal auf zwei Punkte heran. Am Ende reichte es jedoch zum 9:5 für die "Buben". "Jeder hat mindestens einen Punkt beigesteuert. Aus der geschlossenen Mannschaftsleistung ragte Stefan Zemke heraus", lobte Mannschaftskapitän Frank Schankweiler die Nummer Vier der Millinger Truppe. Die Punkte für den SVM II holten: Zemke (2), Weiß, Hagemann, Sondermann, Ehlert, Schankweiler, Ehlert/Schankweiler, Weiß/Sondermann.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Tischtennis: Erste Punkte sind da - 9:6 in Oberlohberg


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.