| 00.00 Uhr

Lokalsport
Erste Schlappe für A-Junioren des SV Budberg

Kreis. Nachwuchsfußball: Der SV Sonsbeck deklassierte das Schlusslicht. Die B-Jugend der Rot-Weißen bleibt vorne. Von Nick Deutz

Die Budberger B-Jugend steht trotz der Niederlage weiter auf Rang eins der Leistungsklassen-Tabelle.

A-Jugend: SV Sonsbeck - FC Rumeln-Kaldenhausen 16:0 (7:0). Axel Heep, Trainer des Gastgebers, berichtete von einem "ruhigen Nachmittag". Die Rot-Weißen waren klar spielbestimmend, die Partie verlief nur in eine Richtung. Heep nutzte dies, um zu rotieren. Timo Evertz traf vierfach gegen das Schlusslicht. Die anderen "Buden" verteilten sich auf Yannick Schmitz (2), Sipan Omar, Sven Schuster (3), Luis Kürvers (3), Ahmed Miri, Oliver Klein und Lutz Schorn.

SSV Lüttingen - SV Schwafheim 9:1 (3:0). Mitentscheidend für diesen Kantersieg sei der Erfolg im Kreis-Pokal gewesen, durch den die Fischerdörfler laut Trainer Daniel Beine "viel Selbstvertrauen getankt" hatten. Die Gäste schwächten sich zudem durch zwei Zeitstrafen. Die Torschützen waren Janik Schweers (4), Joshua Müller (2), Andreas Pfeil, Nils Theunissen sowie Tarek Demir.

VfL Repelen - SV Budberg 2:1 (0:1). Das Spiel war besonders in der ersten Hälfte von vielen Zweikämpfen geprägt. Konter stellten beide Defensivreichen vor Probleme. Nach knapp 20 Minuten vollendete Silas Kossmann einen SVB-Vorstoß zur Führung. Im zweiten Durchgang verlor Budberg den Faden, was der VfL zweifach ausnutzte.

Rumelner TV - JSG Millingen/Borth 8:1 (5:0). Die Richtung der Partie wurde früh eingeschlagen, da die JSG bereits in den Anfangsminuten dreimal das Nachsehen hatte. Der zwischenzeitliche Treffer von Phillip Hanz änderte nichts an der deutlichen Niederlage.

B-Jugend: SV Sonsbeck - JSG Veen/Alpen 4:2 (3:1). Der SVS fand keinen guten Start ins Derby und geriet durch eine Einzelaktion von Marius Gietmann früh in Rückstand. Der Trainer der Rot-Weißen, Jürgen Brilski, sah jedoch, wie sein Team anschließend "aufwachte" und die Partie durch Justin Kluth und Leon Schuler (2) drehte. Ahma Alzedane baute den Vorsprung aus. Der Anschlusstreffer durch Luke Tekok fiel zu spät.

VfB Homberg - TuS Xanten 7:3 (3:1). Da die Domstädter viele hochkarätige Chancen ausließen und die eigenen Fehler sofort bestraft wurden, war's ein "verdienter Sieg des Gastgebers", wie TuS-Trainer Frank Ingendahl fand. Kurzzeitig spielte seine Elf zudem in Unterzahl. Nicklas Bücken, Luca Wiens und Jonas Hußmann erzielten die Treffer fürs Auswärtsteam.

C-Jugend: TuS Xanten - SV Sonsbeck 0:1 (0:0). Insbesondere die "gute Defensivleistung" der Domstädter war laut SVS-Coach Florian Terlinden "eine echte Herausforderung", die die Gäste trotz mehr Spielanteilen zunächst nicht meistern konnten. Heim-Trainer Kevin Angenendt sprach deshalb auch von einer "ausgeglichenen und zweikampfintensiven Partie". Im zweiten Durchgang war's schließlich Sven Lehmkuhl, der den entscheidenden Treffer für die Gäste erzielte.

SV Budberg - VfL Repelen 13:1 (8:1). "Es war von Anfang an eine klare Angelegenheit", beschrieb SVB-Übungsleiter Frank Pomrehn den Spielverlauf. Kaan Gündogdu gelang einen Fünferpack. Moritz Paul traf vierfach. Robin Jansen (2), Florian Hentschel und Rayk Bißling erzielten die restlichen Tore.

JSG Veen/Alpen - VfB Homberg II 1:3 (1:0). Aufgrund der "schlechtesten Saisonleistung" sprach Berthold Kuhlmann, Trainer der JSG, von einer "verdienten Niederlage". Nach der Führung durch Niels Kuhlmann machten seine Jungs dem Gegner das Toreschießen zu leicht.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Erste Schlappe für A-Junioren des SV Budberg


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.