| 00.00 Uhr

Lokalsport
Eversaeler Bogenschützen räumen zweimal ab

Lokalsport: Eversaeler Bogenschützen räumen zweimal ab
Die Bogenschützen des BSV Eversael wurden in Geldern und Bedburg-Hau Bezirksmeister. FOTO: Verein
Eversael. Die Bogenschützen des BSV Eversael haben den Bezirksmeisterschaften des RSB in Bedburg-Hau sowie des BVNW in Geldern ihren Stempel aufgedrückt. Es sprangen Titel und zahlreiche vordere Plätze heraus.

In Bedburg Hau verließen acht BSV-Mitglieder die Halle als Bezirksmeister. Recurveschütze Felix Pape gewann die Schüler-C-Klasse mit 416 Ringen. Paul Pape (Schüler C) wurde Erster mit dem Compoundbogen (400). Kirsten Kulms stand mit dem Blankbogen bei den Damen vor den Scheiben - Rang eins mit 503 Ringen. Dietmar Vangenhassend ließ die gesamte Masters-Konkurrenz hinter sich (479). Beate Jochums (Masters weiblich) siegte mit 454 Ringen. Amelie Bonacker (Schülerinnen) setzte sich ebenfalls durch (422) wie Stella Horz (Schülerinnen C/128) sowie Robin Horz bei den Junioren (283). Die weiteren Platzierungen: 2. Steffen Bonacker, 3. Melanie Eimer, Dieter Meyer, 6. Uwe Terhorst, 7. Reinhard Reif. Zudem holte die Eversaeler Blankbogen-Mannschaft in der Besetzung Vangenhassend, Meyer und Bonacker den Titel.

In Geldern lagen sechs BSC-Schützen in den Einzelwettbewerben vorne. Mit dem Blankbogen war Marlon Brücksken (U12) nicht zu schlagen (482). Sören Herborg (U14) gewann mit 488 sowie Barbara Herborg (Ü40) mit 398 Ringen. Ernst Kerlen triumphierte in der Ü65-Klasse (420). Mit dem Primitivbogen lag Tobias Peinemann (Herren/399) vorne. Helmar Kasbrink (Ü45) siegte mit 361 Ringen. Am Start waren zudem Jörg Herborg, Dieter Meyer (beide Platz drei) sowie Norbert Schaumkeßel (vierter Rang).

(put)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Eversaeler Bogenschützen räumen zweimal ab


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.