| 00.00 Uhr

Lokalsport
Frauen der HSG Alpen/Rheinberg greifen nach dem Kreispokal

Alpen/Rheinberg. Die Landesliga-Handballerinnen der HSG Alpen/Rheinberg haben sich fest vorgenommen, an diesem Wochenende zweimal nach Dinslaken zu fahren. In der Sporthalle im Stadtteil Hiesfeld wird in einem Final-4-Turnier der Kreispokal der Frauen und Männer vergeben. Zunächst am Samstag finden die Halbfinals statt. Die Mannschaft von Trainer Sebastian Elbers trifft um 17 Uhr auf das Team des Gastgebers TV Jahn Hiesfeld. Von Rene Putjus

Die beiden Kontrahenten kennen sich aus der Meisterschaft. Die HSG schloss die Saison als Tabellenzweiter ab, die "Veilchen" wurden Vierter. Das Hinspiel gewann Hiesfeld mit 29:27, in der Rückrunde hatte sich der Aufsteiger mit 32:31 durchgesetzt. Elbers sagte daher: "Ich gehe von einer Partie auf Augenhöhe aus. Unsere Abwehr muss gut stehen." Personell kann er aus dem Vollen schöpfen. 14 Spielerinnen bilden den Kader, der mit einem Erfolg über den TV Jahn ins Finale (Sonntag ab 15 Uhr) einziehen möchte. In den letzten Trainingseinheiten wurde an der Kommunikation in der Hintermannschaft gearbeitet und an den Spielzügen im Angriff gefeilt. Im zweiten Halbfinale stehen sich morgen ab 13 Uhr der Uedemer TuS und der TV Issum gegenüber.

Ob das Final-4-Turnier tatsächlich in der Halle des Gustav-Heine-Schulzentrums stattfindet, ist allerdings gar nicht sicher. Heute will die Stadt die Hiesfelder darüber informieren, ob die entdeckten technischen Probleme behoben sind. Im Moment ist die Halle gesperrt. "Als Ausweichspielort haben wir die Douvermann-Halle", teilte Jahn-Damenwartin Sandra Lai mit.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Frauen der HSG Alpen/Rheinberg greifen nach dem Kreispokal


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.