| 00.00 Uhr

Lokalsport
Für Gudrun Rynders ist bei der DM im Viertelfinale Endstation

Xanten. Tischtennis: Für die zweite Teilnehmerin des TuS Xanten, Bettina Balfoort lief's in Kassel besser. Im Doppel erreichte sie das Endspiel. Von Stefanie Kremers

Mit Xantener Beteiligung fand gestern ein Doppel-Finale bei der Deutschen Tischtennis-Meisterschaft der Senioren in Kassel statt. Bettina Balfoort, die beim NRW-Ligisten aus der Domstadt spielt, hatte sich mit Gerti Dietrich (DJK Regensburg) fürs Endspiel der Altersklasse 50 qualifiziert.

Die entscheidenden Ballwechsel auf dem Weg zum nationalen Titel verlor das Duo jedoch. Dabei glichen Balfoort/Dietrich gegen Namensvetterin Monika Dietrich/Beate Greib-Trapp zum 1:1 aus, bevor sie die die letzten beiden Sätze abgaben. Freuen konnte sich Balfoort aber für ihre Doppel-Partnerin Dietrich, die in der Einzelkonkurrenz Deutsche Meisterin wurde. Die Akteurin des TuS Xanten war bereits im Viertelfinale ausgeschieden. Zuvor war die Spitzenspielerin als Gruppenerste ins Hauptfeld eingezogen. Nach einem Freilos und dem knappen Sieg im Achtelfinale war dann jedoch Schluss. Im Mixed beendete Balfoort mit Marc Wolter (TTV Ronsdorf) nach einer Runde ohne Gegner und einem 3:2 im Achtelfinale durch eine 1:3-Niederlage unter den besten acht Teams das Turnier.

Fast 500 Teilnehmerinnen waren zur dreitägigen Großveranstaltung in Hessen angereist. Für die nationalen Wettkämpfe hatte sich neben Balfoort auch Teamkollegin Gudrun Rynders qualifiziert. Die Xantenerin mischte bei den Damen 40 mit. Mit viel Pech schied die NRW-Liga-Akteurin bereits in der Gruppenphase aus. Sie landete Rynders nur aufgrund des schlechteren Satzverhältnisses auf dem undankbaren dritten Rang, der nicht zum Weiterkommen berechtigte. Immerhin konnte sie sich so auf den Doppel- und Mixed-Wettbewerb konzentrieren. Neben Annette Offermann (TTC Brauweiler) überstand die Nummer Zwei des TuS die ersten beiden Runden mit 3:2-Siegen. Im Viertelfinale verabschiedete sich das Duo in drei Sätzen. Im gewohnten Mixed mit Guido Schmitz (TG Neuss) endete der sonntägige Spieltag im Achtelfinale. Zuvor hatte das gemischte Doppel in fünf Sätzen seine erste Partie gewonnen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Für Gudrun Rynders ist bei der DM im Viertelfinale Endstation


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.