| 00.00 Uhr

Lokalsport
Für Trainingseifer mit Medaille belohnen

Kreis. Alpener, Sonsbecker und Xantener Nachwuchsathleten starten bei der Nordrhein-Meisterschaft. Von Rene Putjus

Hannah Kempken hat ihrem Coach in dieser Saison schon viel Freude bereitet. Ginge es nach Werner Riedel, wird sich die Mehrkämpferin des SV Sonsbeck morgen bei der Nordrhein-Jugendmeisterschaft in Krefeld für ihren Trainingseifer mit Edelmetall belohnen.

Im Weitsprung und über die 80m-Hürden der W14-Klasse gehört die Athletin zu den Medaillenkandidatinnen. Zudem ist sie über 100 Meter und in der Sprintstaffel im Einsatz. Auch Elena Aengeneyndt (W14) traut Riedel über 80m-Hürden zu, ganz vorne reinzulaufen. In der Sandgrube ist ein weiter Satz möglich. Mit dabei ist Elena zudem über 100 Meter. Greta Sander (W14) strebt im Kugelstoßen einen Platz in den Top 8 an. Über 80m-Hürden und in der 4x100m-Staffel will sie ebenfalls glänzen.

Nele Kollöchter (Kugelstoßen) sowie Antonia Koschlik (beide W14/Speerwerfen) sollen in erster Linie weitere Wettkampf-Erfahrungen sammeln. Finn Gilsing, Kreismeister im Speerwerfen, möchte im Bayer-Stadion seine damalige Leistung bestätigen und wieder "einen raushauen". Tim Reinders (M15) ist gut in Form und muss sich als Kreismeister über die 800 Meter nicht im Teilnehmerfeld verstecken. - Franziska Schuster (W14) vom TuS Xanten hat sich mit ihrem Trainer Werner Speckert vorgenommen, über 80m-Hürden mindestens den Endlauf zu erreichen. "Alles obendrauf wäre ein Bonbon", meinte ihr Coach. Im Hochsprung strebt die 14-Jährige eine neue Bestleistung an. Speckert traut ihr 1,56 Meter zu. Im Speerwerfen und über 100 Meter ist die junge Mehrkämpferin ebenfalls dabei.

Nicolas Mayer (M14) kann sich vor allem über 800 Meter was ausrechnen. Ein Top 6-Rang ist drin. Über 100 Meter möchte er den Endlauf erreichen. Luise Benthaus (W14) wäre überglücklich, wenn sie über die zwei Stadionrunden aufs Treppchen laufen würde. Ellen Nießing (W15) tritt im Dreisprung gegen starke Konkurrenz an. Sie möchte einen neue Bestweite aufstellen.

Kirsten Hense von der LG Alpen darf sich durchaus Hoffnung machen, im W15-Hochsprung Bronze zu erreichen. Sie reist mit einer Saison-Bestleistung von 1,60 Metern nach Krefeld.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Für Trainingseifer mit Medaille belohnen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.