| 00.00 Uhr

Zur Person Dirk Recke
Fußball-Obmann setzt auf Kompetenz-Team

Zur Person Dirk Recke: Fußball-Obmann setzt auf Kompetenz-Team
Dirk Recke. FOTO: Olaf ostermann
Xanten. In den nächsten Wochen wird Dirk Recke viele Gespräche führen. Der neue Fußball-Obmann des SV Sonsbeck will Spieler, Strukturen und das Umfeld kennenlernen. "Ich muss mich noch in den Vorstandsjob einarbeiten", sagt der 48-Jährige, der als Geschäftsführer eines mittelständischen Logistikunternehmens mit Sitz in Essen tätig ist.

Auch wenn der Familienvater, der vor zwölf Jahren mit Ehefrau und Tochter von Moers nach Sonsbeck gezogen ist, nicht höherklassig gespielt hat, ist Marc Lemkens, der Vorsitzende des Hauptvereins, davon überzeugt, dass Recke die Rot-Weißen voranbringt. "Ich möchte meinen Betrag dazu leisten, dass die erste Mannschaft in absehbarer Zeit in die Oberliga zurückkehrt. Der Aufstieg sollte das Ziel sein", stellte der Fan des Zweitligisten MSV Duisburg klar. Dafür hat er sich Unterstützung gewünscht. So wurde unter anderem ein Kompetenz-Team, dem Udo Evertz, Paul und Hans Hahn sowie Josef Aengenheister angehören, gebildet. Mit denen möchte sich der Obmann regelmäßig austauschen. "Der SV Sonsbeck ist ein geiler Verein mit tollen Abteilungen, der mit viel Herzblut geführt wird." Für Recke, der für alle Seniorenfußballer Ansprechpartner sein will, kann's nach dem Trainerwechsel in der Landesliga nur bergauf gehen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Zur Person Dirk Recke: Fußball-Obmann setzt auf Kompetenz-Team


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.