| 00.00 Uhr

Lokalsport
Gaede bleibt Trainer der Xantener Handballer

Alpen/Rheinberg/Xanten. Der MTV Rheinwacht Dinslaken IV war in der Hinrunde die einzige Mannschaft, gegen die die Bezirksliga-Handballer des TuS Xanten von Beginn an keine Chance hatten. "Allein schon wegen des Tabellenplatzes ist der Gegner Favorit", sagte Trainer Falko Gaede vor der heutigen Heimpartie, die um 17.30 Uhr beginnt. Der Coach setzt auf die Heimstärke seines abstiegsgefährdeten Teams, das zu Hause erst zwei Partien verlor. Lediglich der verletzte Fabio Saccullo ist gegen den Vierten nicht dabei. Derweil steht fest, dass Gaede auch in der nächsten Saison die Xantener trainiert. Sein Vertrag wird um ein Jahr verlängert.

Als Mannschaft der Stunde können die Landesliga-Frauen der HSG Alpen/Rheinberg entspannt der morgigen Heimpartie entgegenschauen. Der Neuling hat sich als Tabellenzweiter viel Respekt erarbeitet und möchte um 16 Uhr gegen Abstiegskandidat Uedemer TuS zwei weitere Punkte einsammeln. Zudem haben die Schützlinge von Coach Sebastian Elbers noch eine Rechnung mit den Gästen offen. Im ersten Aufeinandertreffen zu später Stunde musste sich die knapp besetzte HSG geschlagen geben. "Wir sind frohen Mutes, dass das Spiel diesmal anderes läuft. Wir wollen den zweiten Rang bis zum Saisonende verteidigen", meinte der Trainer, dem lediglich Annika Bäckmann nicht zur Verfügung steht.

(put)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Gaede bleibt Trainer der Xantener Handballer


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.