| 00.00 Uhr

Lokalsport
Glanz wird einstimmig wiedergewählt

Lokalsport: Glanz wird einstimmig wiedergewählt
Der SV Millingen ehrte seine Mitglieder (hinten von links): Sebastian Wardemann, Karsten Braciak, Ulrich Glanz, Winfried Dicks, Sascha Spang, Wilhelm Merz, Norbert Lambertz, Heinz Jansen, Adolf Hofmann, Helmut Leygraf, Jürgen Schöps, (vorn von links) Hubert von Thenen, Wilhelm Weihofen, Gerhard Hage und Karl-Heinz Hofmann. FOTO: f. K.-T.
Millingen. Jahreshauptversammlung des SV Millingen: Tennisabteilung aufgelöst, Erhöhung der Mitgliedsbeiträge für das kommende Jahr angekündigt, Ehrungen für langjährige Vereinstreue sowie besondere Verdienste um den Sport. Von Fabian Kleintges-Topoll

Auf der Jahreshauptversammlung des SV Millingen standen neben den obligatorischen Mitgliederehrungen auch die Neuwahlen des Vorstands auf dem Programm. Knapp über 40 Mitglieder trafen sich im Clubheim an der Jahnstraße zur diesjährigen Mitgliederversammlung. Ulrich Glanz, der Vorstandsvorsitzende, begrüßte die Vereinsangehörigen und nahm die Mitgliederehrungen vor. Mit gerahmten Urkunden, den Vereinsnadeln und einem Präsentkorb wurden die Mitglieder für ihre 25- beziehungsweise 50-jährige Treue zum SVM sowie für besondere Verdienste ausgezeichnet.

Geehrt wurden: 50 Jahre: Jürgen Schöps, Winfried Dicks, Wilhelm Weihofen; 25 Jahre: Adolf Hofmann, Norbert Lambertz, Hubert von Thenen, Karl-Heinz Hofman, Heinz Jansen, Gerhard Hage, Michael Niedrig, Leo Esser, Heike Kaminski, Klaus van Bebber, Georg Ingenhaag und Sebastian Wardemann. Für besondere Verdienste um den Sport im SVM erhielt Helmute Leygraf die goldene Verdienstnadel und Karsten Braciak sowie Willi Merz die silberne Verdienstnadel des Vereins.

Im Anschluss an die Ehrungen verlas Schriftführerin Angelika Glanz das Protokoll und blickte dabei auf die Jahre 2015 und 2016 zurück, ehe Ulrich Glanz zu seinem Bericht des Vorsitzenden kam. Darin hob er vor allem die rege Teilnahme sowie das gute Abschneiden bei den Sportabzeichen hervor. Auch die Kooperation mit der Grundschule und dem Kindergarten sei laut Ulrich Glanz "eine gute Sache".

So ist der SV Millingen beim Rheinberger Ferienkompass mit einigen Aktionen vertreten. Ein "Bufdi" (Bundes-Freiwilligen-Dienstler) war beim SVM angestellt, und es wurde eine Müllsammelaktion durchgeführt. Auch die eigene Platzanlage wurde durch viele Helfer wieder ordentlich hergerichtet. Im nächsten Jahr soll über eine Erhöhung der Mitgliedsbeiträge abgestimmt werden. "Uns bleibt kein anderer Weg", stellte Glanz klar, der sich aufgrund der Abgaben an die Stadt sowie weiterer geplanter Investitionen auf dem Vereinsgelände zu dieser Vorgehensweise gezwungen sieht. Er erhofft sich im nächsten Jahr eine "intensive und wenig kontroverse Diskussion zum Wohle des SV Millingen" rund um dieses Thema.

Der Kassenbericht von Ina Pullich brachte eine Übersicht über die Ein- und Ausgaben des Vereins. In den Jahresberichten der Abteilungsleiter brachten Rainer Lempert (Fußball-Senioren) und Angelika Glanz (Fußball-Jugend) die Mitglieder auf den neuesten Stand, was die kickende Zunft betrifft. Erwähnenswert war, dass ab der kommenden Saison Markus Hierling das Traineramt der ersten Mannschaft in der Kreisliga A übernehmen wird.

Zudem richtet der SV Millingen am 25. Mai die Kreispokal-Finalspiele auf seiner Anlage aus. Weitere Berichte hielten Uwe Meyer (Leichtathletik) und Volker Hagemann (Tischtennis). Im Bericht von Clemens Brune wurde mitgeteilt, dass die Millinger Tennisabteilung aufgelöst wurde. Neben einem Mitgliederschwund der Abteilung waren auch Instandhaltungthemen der Plätze die Gründe für diese Entscheidung.

"Jetzt wird es ernst", kündigte Ulrich Glanz augenzwinkernd den Tagesordnungspunkt der Neuwahlen des Vorstands an. Bis auf den neuen zweiten Vorsitzenden Heinz Eickholt sowie Beisitzer Ulrich van de Sandt bleiben alle weiteren Vorstandsmitglieder ihrem Amt auch in der nächsten Zeit treu. Glanz wurde einstimmig als erster Vorsitzender wiedergewählt. Es folgten zum Abschluss der Veranstaltung die Berichte der Breitensportbeauftragten Andrea Meyer, der Vereinsjugendwartin Stefanie Winnekens und des Sozialwartes Clemens Brune.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Glanz wird einstimmig wiedergewählt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.