| 00.00 Uhr

Lokalsport
Gocher Kapitän kommt

Lokalsport: Gocher Kapitän kommt
Peter Janßen (hinten) soll in der kommenden Saison das zentrale Aufbauspiel des SV Sonsbeck aus der Abwehr heraus bereichern. FOTO: Gottfried Evers
Sonsbeck. Fußball-Landesliga: Der SV Sonsbeck hat für die neue Saison Peter Janßen verpflichtet. Der 22-Jährige ist Spielführer des Meisterschaftskonkurrenten Viktoria Goch. Von Rene Putjus

Die aktuelle Landesliga-Saison endet zwar erst Anfang Juni, doch die nächste Spielzeit wirft beim SV Sonsbeck ihre Schatten voraus. So steht fest, dass Sandro Scuderi im Sommer das Traineramt übernimmt. Auch zahlreiche personelle Entscheidungen im Spielerkader sind bereits gefallen. Mindestens fünf Akteure werden die Rot-Weißen verlassen, demgegenüber stehen bislang zwei Zugänge. Seit gestern ist klar, dass der Kapitän von Viktoria Goch zur Saison 2016/17 dazustößt. Defensivakteur Peter Janßen hat Guido Lohmann, der Sportlicher Leiter, seine Zusage gegeben. Der 22-Jährige ist derzeit verletzt, weshalb er am vergangenen Sonntag beim Punktspiel in Sonsbeck nicht dabei war.

Janßen, ein zentraler Abwehrspieler, der kompromisslos in die Zweikämpfe geht, kam bislang in Goch auf zehn Einsätze. Im Derby gegen den 1. FC Kleve war er mit Rot vom Platz geflogen. Lohmann setzt damit seine Linie konsequent fort, mit jungen und ambitionierten Fußballern aus der Region den SVS-Kader neu zu formieren. Vor Janßen, der nach Informationen dieser Zeitung auch mit dem SV Hönnepel/Niedermörmter in Kontakt stand, hatten die Sonsbecker bekanntgegeben, Kristof Prause (22) zurückzuholen. "Peter verfügt trotz seines jungen Alters bereits über reichlich Landesliga-Erfahrung, ist sehr ehrgeizig und nicht von ungefähr Kapitän der Viktoria", sagte der Sportliche Leiter und fügte hinzu: Mit ihm wird unsere Defensivarbeit und vor allem unser zentrales Aufbauspiel aus der Abwehr heraus enorm bereichert werden. Menschlich passt Peter perfekt zu unserer Truppe."

Auf Nachfrage bestätigte Lohmann, dass voraussichtlich bis Ende der kommenden Woche die offene Torwartfrage ebenfalls gelöst sein wird. "Ich stehe mit drei Keepern in Kontakt. In wenigen Tagen fällt die Entscheidung." Lohmann will den Kader bis zum Sommer noch im defensiven und offensiven Mittelfeld sowie im Sturm verstärken. Sebastian Kaczmarek gehörte dem Vernehmen nach zu den Wunschkanidaten. Die Gespräche mit dem Angreifer waren weit fortgeschritten. Doch Kaczmarek sagte dann doch ab, um seinen Vertrag beim SV Straelen zu verlängern. Lohmann wollte das Verhalten nicht kommentieren, sondern sagte stattdessen: "Die Zugänge müssen in unsere Spielphilosophie und vom Charakter her passen. Unsere finanziellen Mittel sind im Vergleich zu anderen Vereinen deutlich eingeschränkt. Wer zu uns kommt, der macht das nicht aus monetären Gründen, sondern weil wir ihn von unserer Spielidee überzeugen und weil wir ein homogenes, junges und erfolgshungriges Gesamtteam sind."

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Gocher Kapitän kommt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.