| 00.00 Uhr

Leichtathletik
Grün-Weiß macht sich fit für die Zukunft

Leichtathletik: Grün-Weiß macht sich fit für die Zukunft
Vor einem Jahr hatte der TC Rheinberg GW hundertjähriges Jubiläum gefeiert. Der Vorsitzende Heiko Krantz (links) ist kürzlich auf der Hauptversammlung wieder gewählt worden. FOTO: Fischer (Archiv)
Rheinberg. Der Tennisclub will bis 2020 der familienfreundlichste Verein Rheinbergs sein. Heiko Krantz ist weiter 1. Vorsitzender. Von Uwe Plien

Der Tennisclub Grün-Weiß Rheinberg formuliert in seinem Leitbild klare Ziele: Bis 2020 will der eigenständige Verein, der bis 2007 eine Abteilung des TuS 08 war, der Rheinberger Verein mit der größten Familien-Orientierung sein. Die Familie steht im Mittelpunkt, die Angebote richten sich an diese Zielgruppe, weil dadurch alle Generationen einbezogen werden.

Familien-Orientierung, Gemeinschaftssinn, Fairness, Nachhaltigkeit, Vertrauen und Unabhängigkeit - das alles sind Werte, die der TC Grün-Weiß betont und groß schreibt. Als Kernbereiche der Vereinsarbeit nennt das Leitbild die Mitglieder, den Sport, die Kommunikation und die Finanzen. Das bedeutet: Die Mitglieder sollen regelmäßig und gut informiert werden und es sollen neue Mitglieder geworben werden. Die Kosten müssen im Rahmen bleiben, die sportliche Leistung soll beispielsweise durch eine Top-Infrastruktur (gute Plätze, gute Halle) gesteigert werden. "Momentan haben wir 169 Mitglieder im Verein", sagt Wolfgang Schrader, alter und neuer 2. Vorsitzender. "Unser Ziel ist es, auf 250 zu kommen." Fördernde Mitglieder gibt es zehn, die Grün-Weißen fassen bis 2020 die Zahl 50 ins Auge. Das durchschnittliche Alter der Mitglieder soll von heute 40 auf 35 gesenkt, die Zahl der aktiven Mannschaften von derzeit vier auf 15 hochgeschraubt werden. In einem Fall ist das schon gelungen, wie Wolfgang Schrader berichtet: "Wir melden erstmals seit Jahren wieder eine Herren-Mannschaft in der offenen Klasse. Einige ehemalige Spieler aus der Jugend sind jetzt zurückgekommen, hinzukommen ein paar aktuelle Jugendspieler."

Bei der Hauptversammlung des TC Grün-Weiß standen auch Wahlen im Mittelpunkt. Der gesamte Vorstand wurde bestätigt. Das bedeutet: 1. Vorsitzender bleibt Heiko Krantz, 2. Vorsitzender Wolfgang Schrader, Schriftführerin Anne Pöhlmann, Sportwart Edgar Rohrbach, Jugendwart Andreas Rohrbach, Schatzmeister Michael Pfau und Beauftragter für die Clubanlage Hubert Walker.

Zurück zum Leitbild und zur Familienorientierung: Mit dem neuen Boule-Platz (die RP berichtete) ist ein Schritt Richtung Mehrgenerationenverein bereits getan. Schrader nennt andere: "Im Clubhaus richten wir eine Spielecke ein und unser Spielplatz soll aufgemotzt werden." Grundsätzlich sollen sich alle Vereinsmitglieder "von sechs bis Ende offen" wohlfühlen.

Morgen wird die Saison am Clubhaus am Friedrich-Stender-Weg eröffnet. Sie steht unter dem Motto einer Aktion des Deutschen Tennis-Bunds: "Deutschland spielt Tennis". Die offizielle Eröffnung ist um 16 Uhr. Bereits um 14 Uhr spielt die erste Herren 40 erstmals seit ihrem Aufstieg in die A-Klasse.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Leichtathletik: Grün-Weiß macht sich fit für die Zukunft


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.