| 00.00 Uhr

Lokalsport
Haal-Elf gewinnt das Kellerduell gegen Wardt

Kreis. Fußball-Kreisliga B: Im Spitzenspiel enttäuscht Concordia Ossenberg beim FC Meerfeld II. Orsoyer Reserve kommt böse unter die Räder. Von André Egink

In der Fußball-Kreisliga B enttäuschte Spitzenreiter Concordia Ossenberg beim FC Meerfeld II und unterlag mit 0:1. Das Kellerduell in Vynen gewann der Fusionsclub mit 6:2 gegen die DJK Wardt. Fichte Lintfort II - TuS Borth 1:5 (1:0). Borths Trainer Willi Hermanns war beeindruckt vom zweiten Durchgang. "Das war überragend, was meine Jungs in der zweiten Halbzeit gespielt haben". Nach dem 0:1-Rückstand zur Pause drehten Leon van den Boom (2), Andreas Dargel, Armin Schüler und David Zobel die Partie.

FC Meerfeld II - Concordia Ossenberg 1:0 (1:0). Im Spitzenspiel setzte sich verdient der Tabellendritte durch. Ossenbergs Chefcoach Björn Quint war enttäuscht von seiner Mannschaft: "Die Vorbereitung war schon nicht optimal. Wir waren vorn und in den Zweikämpfen viel zu harmlos. Wir hätten noch Stunden spielen können und hätten bestimmt kein Tor gemacht." Alemannia Kamp - SV Orsoy II 7:2 (3:0).

Die Reserve des SV Orsoy reiste mit dem letzten Aufgebot nach Kamp, so dass das Ergebnis aus Sicht von SVO-Trainer Stefan Sander keine Überraschung war. "Ich kann den Jungs überhaupt keinen Vorwurf machen. Ich war froh, dass wir überhaupt mit elf Spielern anreisen konnten." SV Vynen/Marienbaum - DJK Wardt 6:2 (2:1). Einen wichtigen Dreier im Kampf um den Klassenerhalt feierte der SV Vyma. Chefcoach Thomas Haal sah einen verdienten Sieger: "Wardt hat sich im ersten Durchgang noch gewehrt, aber nach dem Seitenwechsel waren sie stehend K.

o., so dass der Sieg noch höher hätte ausfallen können." Sein Gegenüber Thomas Vtic, der über die gesamte Spielzeit selbst spielen musste, sah es ähnlich. "Von der Truppe kann man nicht viel verlangen. Das war unser letztes Aufgebot." Für den Gastgeber trafen Jan Rütjes (2), Robin Pils, Lukas Menne, Lukas Lüttenberg und Florian Ullenboom. Für Wardt netzten Jonas Koch und Dominik Mölders ein. BSV Bönninghardt - SV Büderich 1:1 (0:1).

Zwei verschenkte Punkte aus Sicht der Gäste. "Wir haben es nach der Führung versäumt, den Sack zuzumachen und haben somit Bönninghardt am Leben gelassen. Und wie es dann so ist, rutscht am Ende dann noch ein Ding durch", meinte Büderichs Trainer Stefan Tebbe. Sein Gegenüber Ralph Baginski sah dagegen ein ausgeglichenes Spiel, in dem seine Elf mit dem Schlusspfiff in Person von Tim Nitsch den Ausgleich erzielte.

Büderichs Führung markierte Tobias Frings. SV Ginderich - FC Rumeln/Kaldenhausen II 1:5 (0:2). Das Schlusslicht war chancenlos gegen den FCR II. Den Ehrentreffer zum 1:5 erzielte Christan Burmann. TuS Rheinberg - VfL Repelen II 1:5 (1:2). Keinen guten Tag erwischte die Rheinberger Hintermannschaft. Nach dem frühen Rückstand glich Cihan Bayraktar in der 26. Minute zum 1:1 aus. Nach der erneuten Repelener Führung (31.

) folgten im zweiten Durchgang drei weitere Tore. SV Budberg II - SV Sonsbeck III 5:1 (3:1). Einen verdienten Heimerfolg fuhr der SVB II ein. Die Tore erzielten Konrad Pfingst (2), Tobias Scharein, Nick Stermann und Jonas Tomberg. Für Sonsbeck traf Daniel Archut. SV Budberg III - SV Haesen/Hochheide 7:1 (5:1). Überragender Akteur auf dem Platz war Marvin Schöps mit vier Treffern. Dennis Schmitz, Martin Keuter und Ilia Stantscheff vollendeten den klaren Erfolg.

DJK Labbeck/Uedemerbruch - BV DJK Kellen II 4:0 (1:0). Der Spitzenreiter aus dem Kreis Kleve/Geldern tat sich in der ersten Halbzeit noch verhältnismäßig schwer. Trotz eines verschossenen Elfmeters durch Patrick Znak traf Labbecks Jonas Brudnitzki kurz vor der Pause zum 1:0. Nach dem Seitenwechsel spielte Labbeck die Überlegenheit im Stile eines Tabellenführers auch aus. Matthias Treffler (2) und Thomas van de Loo erhöhten das Ergebnis auf 4:0.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Haal-Elf gewinnt das Kellerduell gegen Wardt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.