| 00.00 Uhr

"Haben souveräne Woche gespielt"

Budberg Auf dem Weg zum Stadtmeistertitel absolvierte der SV Budberg drei Spiele innerhalb vier Tage. Trainer Patty Jetten favorisiert einen anderen Turniermodus.

Herr Jetten, warum hat der SVB und keine andere Rheinberger Mannschaft den Pott geholt?

Patty Jetten Weil wir eine souveräne Woche gespielt und in jeder Partie nicht reagiert, sondern agiert haben. Den Elfmeter kurz vor Schluss im Spiel gegen Millingen muss der Schiri nicht, kann er aber geben. Das 2:2 als Ergebnis war jedenfalls hochverdient. Im Finale gegen die junge Truppe des TuS 08 haben wir das Tempo hochgehalten und uns zuhauf Chancen erarbeitet. Auch die Erfahrung war wohl mit ausschlaggebend.

Nehmen Sie etwas aus den drei Begegnungen mit?

Jetten Ich habe viel ausprobiert und einige Aufschlüsse erhalten. So habe ich meine Mannschaft unter anderem zwei verschiedene Systeme spielen lassen. Ich kann sagen, dass wir auf einem guten Weg sind.

Wie fanden Sie den Turniermodus?

Jetten Ich hätte die Stadtmeisterschaft lieber an einem Tag auf zwei Plätzen mit wenig Pausen ausgespielt. 18 Uhr als Anstoßzeit unter der Woche halte ich für zu früh. Sollten die Vereine an dem Modus festhalten, sollte die Anstoßzeit der ersten Tagespartie auf 18.30 Uhr verschoben werden. Der SV Millingen war dennoch ein guter Gastgeber.

RENE PUTJUS FÜHRTE DAS INTERVIEW

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

"Haben souveräne Woche gespielt"


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.