| 00.00 Uhr

Lokalsport
Hand in Hand mit Nationalspieler Boateng

Ossenberg. Der neunjährige Brian Hoffacker aus Ossenberg lief mit den Adlerträgern in Lille ins EM-Stadion ein. Von Stefanie Kremers

Dieses außergewöhnliche Erlebnis wird Brian Hoffacker wohl nie wieder vergessen. Ein Millionenpublikum sah dem fußballbegeisterten Ossenberger dabei zu, wie er im ersten Gruppen-Spiel mit deutscher Beteiligung bei der Fußball-Europameisterschaft auf dem Rasen lief - Hand in Hand mit Nationalspieler Jerome Boateng. Der Neunjährige war eines der Eskortenkinder und daher bei der Begegnung gegen die Ukraine in Lille hautnah mit dabei.

"Das alles war schon sehr beeindruckend für Brian. Man kann die Erlebnisse kaum wiedergeben", sagte Onkel Andre Hoffacker. Er war als Begleitperson auf der fünftägigen Reise durch Frankreich mit dabei. Seinen Einlaufpaten hat Brian als nahbaren Fußballstar erlebt, der sich nach seinem Namen erkundigte und ihm die Nervosität nehmen wollte. Dass sein Herz bis zum Hals klopfte, ließ sich der Grundschüler jedenfalls nicht anmerken. Voller Inbrunst sang er die Nationalhymne vor Anpfiff mit. Diese hatte Brian in den Tagen zuvor mit den anderen Kindern und Sänger und EM-Botschafter Mark Forster fleißig geübt. "Boateng hat auch leise mitgesungen", verriet Brian im Anschluss an das Spiel. Die spektakuläre Rettungstat des deutschen Innenverteidigers mit ghanaischen Wurzeln hat der junge Kicker auf der Tribüne mitverfolgt.

Auch die Tage zuvor waren ereignisreich für Brian. Bereits am Freitag vor der Partie durfte er auf der Pressekonferenz der Nationalelf Julian Draxler mit Fragen löchern. Was Brian brennend interessierte: "Wie werde ich auch ein so guter Fußballer wie du?" "Versuch einfach Spaß zu haben, auf den Bolzplatz zu gehen und ein guter Techniker zu werden", lautete Draxlers Antwort. Worte, die der Ossenberger beherzigen möchte.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Hand in Hand mit Nationalspieler Boateng


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.