| 00.00 Uhr

Leichtathletik
Herausragende Leistungen trotz Wintertrainings

Xanten. Nicolas Mayer, Franziska Schuster und Charlotte Speckert holen in Wesel je einen Titel bei den Kreismeisterschaften.

Obwohl für Trainer Werner Speckert zur Zeit das Training und die Vorbereitung auf die Sommersaison im Vordergrund stehen, starteten die Athleten des Tus Xanten beim Hallensportfest des Weseler TV und bei den HallenKreismeisterschaften in Wesel. Umso herausragender waren die erzielten Leistungen. Charlotte Speckert steigerte ihre Bestleistung mit der 4kg Kugel um fast einen Meter auf 10,68 m und setzte sich nach einem harten Zweikampf gegen Nicola Stefaniak ( VFL Repelen) durch.

Luca Schumacher wurde Vizemeister mit neuer persönlichen Bestleistung im Kugelstoßen von 13,55 m. Justin Peters (U 18 wuchtete die Kugel auf 9,77 m - ebenfalls Bestleistung und Platz drei. Tobias Rzepka wurde mit 8,13 m und persönlicher Bestmarke in der Altersklasse U 16 mit Bronze belohnt. Johanna Beaupoil stieß mit 7,66 m ebenfalls Bestleistung und erreicht den fünften Rang.

Beim Hallensportfest am gleichen Tag in Wesel lief Naomi Weier eine schöne Bestzeit über 60 m und wird mit 8,91 sek. Erste. Justin Peters verfehlte um eine hundertstel Sekunde den Sieg, lief aber eine grandiose Bestzeit von 7,86 sek.

Bei den Hallenmeisterschaften der U 16 - ebenfalls in Wesel - toppten Nicolas Mayer und Franziska Schuster alle Erwartungen ihres Trainers. Mayer pulverisierte seine 60-m-Zeit vom Vorjahr. Er lief 8,03 sek und darf sich nun Kreismeister nennen. Fast ebenso gut war sein Lauf über 60 m Hürden. Hier wurde er Vizemeister mit 10,93 sek. Im Hochsprung schaffte er 1,46 m und gewann Bronze. Den vierten Platz erreichte er im Weitsprung mit 4,69 m.

Elee Wingfield, erst seit kurzem in der Leichtathletik unterwegs, schaffte im Hochsprung einen beachtlichen achten Platz mit 1,40 m, erreichte zudem im Weitsprung Platz elf mit 3,95 und Rang sechs im 60-m-Hürdenlauf mit 11,83 sek.

Bei den Mädchen überraschte einmal mehr Franziska Schuster mit ihren Leistungen. Im Hochsprung der Altersklasse W 14 siegte sie deutlich mit einer Höhe von 1,51 m und verwies die Konkurrentinnen auf die Plätze. Die 60 m Hürden beschloss sie mit einer phänomenalen Bestzeit von 9,67 sek und Platz drei. Den 60-m-Sprint beendete sie mit einer grandiosen Bestzeit von 8,25 sek und wurde Vizemeisterin. Im Weitsprung landete sie darüberhinaus auf Platz vier mit 3,91 m.

In der gleichen Altersklasse startete Casandra Dominguez, die in allen Disziplinen Bestleistungen erzielte. Sie lief mit 8,91 sek über 60 m auf Platz sechs, im 60-m-Hürdenllauf auf Platz elf mit 11,24 sek, sprang 4,27 m weit auf Platz zwölf. Im Hochsprung wurde sie Vierte mit 1,36 m.

In der Altersklasse W 15 waren Pauline Bücken und Gina Crain unterwegs. Pauline wurde mit guten 4,55 m im Weitsprung Sechste. Den gleichen Platz erreichte sie auch im 60-m-Hürdenlauf mit 10,53 sek, und im Hochsprung wurde sie Zehnte mit 1,36 m. Gina verletzte sich bei ihrem ersten Sprung über 1,30 m und musste aufgeben. Trotzdem kämpfte sie sich noch durch die folgenden Disziplinen. Im Weitsprung schaffte sie 4,13 m und Platz neun sowie Rang zehn über 60 m Hürden in 12,70 sek. Ellen Niessing schaffte es im Dreisprung auf 8,55 m. Eine Woche zuvor liefen Lina Jansen und Johanna Beaupoil, bei den Kreis-Hallenmeisterschaften Bestzeiten im 60-m-Sprint. Lina benötigte 9,00 sek und Johanna 9,11 sek.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Leichtathletik: Herausragende Leistungen trotz Wintertrainings


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.