| 00.00 Uhr

Lokalsport
Herbstjagd mit einer schnellen Nele

Eversael. Nele Nordsieck wird die diesjährige Herbstjagd des RuFV "Graf von Schmettow" Eversael so schnell nicht vergessen. Sie setzte sich beim abschließenden Geschicklichkeitsreiten durch.

Einige Stunden zuvor bot sich dem Vorsitzenden Christoph Klötter eine schöne Kulisse. Auch zahlreiche passive Reiter waren am Vereinsgelände erschienen. Stimmungsvoll eröffneten die Jagdhornbläser die Herbstjagd, die vom Sandweg aus in Richtung Budberg, Orsoyerland, Eversael, Drießen und Pelden führte. Den Job der Master übernahmen Katharina Wens und Julia Schwarzenbeck, die mit 17 Reitern auf die vorgegebene Strecke gingen. Es schloss sich ein Planwagen mit einer lustigen Truppe an, um die Gruppe zu verfolgen. In Pelden wurden alle von den Familien Gierling und Schulz erwartet, die zu einem Satteltrunk einluden. Es gab Leckeres vom Holzkohlegrill und Salate sowie kalte und warme Getränke.

Nach dieser Stärkung machte sich der Tross auf den Weg zurück zum Vereinsgelände. Zurück auf der Anlage fand dort das Geschicklichkeitsreiten statt. Schnellste auf dem anspruchsvollen Parcours war Nele Nordsieck. Ihr folgten Jette Nordsieck, Lea Kolibabka, Eva Kotthoff und Annika Meer. Zur Preisverteilung ging's ins Reiterstübchen. Dort endete die Herbstjagd bei einem gemütlichen Beisammensein.

(SD)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Herbstjagd mit einer schnellen Nele


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.