| 00.00 Uhr

Lokalsport
Herren des SV Millingen klettern in der Bezirksliga auf Rang eins

Kreis. Die Millinger Tischtennis-Herren haben die Tabellenspitze erobert.

Bezirksliga: Noch vor einem Monat hatte Thomas Christians seine Truppe nach dem Landesliga-Abstieg auf eine Saison im Niemansland eingestellt. Nach vier Spieltagen stehen die "Buben" ganz oben auf. Durch das 9:7 beim TV Voerde II kletterte der SV Millingen auf Rang eins. Kurzfristig fiel Klaus Fuchs aus. Für ihn sprang Henning Blankenstein ein und holte einen Punkt. Trotz des knappen Ergebnisses gingen die Einzel- und Doppelpartien deutlich aus. Nur Oliver Müller/Blankenstein gaben ihre Partie im fünften Satz ab. "Wir haben durch unsere Doppelstärke und Benny Sowinski sowie Oliver Müller gewonnen. Die beiden haben überragend gespielt", gab's von Mannschaftssprecher Thomas Christians ein Sonderlob. Punkte: Christians/Tchurz (2), Sowinski/Ehlert, Sowinski (2), Müller (2), Blankenstein.

Bezirksklasse: Ganz stark präsentierten sich Michael Zeltsch, Ludger Fischer und Wilfried Quosbarth. Die Akteure des TuS Xanten hatten in der Bezirksklasse mit jeweils drei Einzelsiegen einen Löwenanteil am 9:4-Erfolg beim TV Emmerich-Vrasselt. Bereits die Doppel gingen an die Gäste. Martin Artz rundete das Resultat mit einem 3:0 im unteren Paarkreuz ab, so dass das Sextett nun wieder auf dem fünften Platz rangiert. Punkte: Zeltsch/Dudziak, Quosbarth/Artz, Zeltsch (2), Fischer (2), Quosbarth (2), Artz.

Drei fulminante Doppel hat der TuS Borth zu Beginn des 9:7-Sieges beim SV Kevelaer-Wetten II abgeliefert. Alle drei Partien entschieden die Gäste im fünften Satz für sich. Die beiden Siege von Peter Potjans und Martin Burgstahler machten die 5:0-Führung perfekt. Danach drehte sich das Blatt. Das Schlusslicht holte im mittleren und unteren Paarkreuz insgesamt sieben Zähler und schloss damit zum Zweiten auf. Das Schlussdoppel um Potjans/Udo Manegold rettete den knappen Sieg. Punkte: Potjans/Manegold (2), Burgstahler/G. Scheepers, W. Scheepers/Bieske, Potjans (2), Burgstahler (2), W. Scheepers.

Gefruchtet hat die Doppel-Umstellung beim SV Millingen II trotz des 9:6 gegen WRW Kleve III nicht. Mit 1:2 ging es in die Einzel. Im oberen Paarkreuz behielt Mario Spettmann gegen Peter Schouten, der statt Martin Kepser zur Aufstellung gehörte, die Oberhand. Nach drei Einzelsiegen von Henning Blankenstein, Volker Hagemann und Peter Ingenillem erlangten die Hausherren die Führung. Die drei erfolgreichen Akteure aus dem mittleren und unteren Paarkreuz gewannen auch ihre zweite Einzelbegegnung. Punkte: Blankenstein/Hagemann, Blankenstein (2), Hagemann (2), Ingenillem (2), Spettmann, Wolf.

(SK)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Herren des SV Millingen klettern in der Bezirksliga auf Rang eins


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.