| 00.00 Uhr

Lokalsport
Homberg erwartet heute das Schlusslicht

Kreis. Im heutigen Heimspiel gegen den DSC 99 Düsseldorf wird zum ersten Mal Tevfik Kücükarslan im Kader des Oberligisten VfB Homberg stehen. Der bald 19-Jährige hat seine Sperrfrist abgesessen und könnte an der Seite seines zwei Jahre älteren Bruders Metin auflaufen.

"Wenn man die Tabellen-Konstellation sieht, sagt wohl jeder, dass man den Letzten mal eben schlagen muss", meinte Trainer Stefan Janßen vor dem Duell gegen den Aufsteiger. Doch die Landeshauptstädter sind für die Homberger ein unbeschriebenes Blatt. Janßen sagte daher: "Wir sind uns einig, dass wir den Gegner zu null Prozent am Tabellenstand messen werden." Der Anpfiff ertönt um 15 Uhr.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Homberg erwartet heute das Schlusslicht


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.