| 00.00 Uhr

Lokalsport
Homberg zeigt Repelen die Grenzen auf

Lokalsport: Homberg zeigt Repelen die Grenzen auf
Marcel Kalski traf doppelt. FOTO: pickartz
Kreis. In der Fußball-Landesliga hat sich der VfB Homberg im Derby gegen den VfL Repelen deutlich mit 4:0 (1:0) durchgesetzt. Marcel Kalski eröffnete das muntere Toreschießen mit dem Halbzeitpfiff.

Er war es auch, der nur acht Minuten nach dem Seitenwechsel das 2:0 nachlegte. Endgültig entschieden war die Partie nach dem Doppelschlag von Sunay Acar per Foulelfmeter (75.) und dem Tor von Murat Kara (76.). Homberg blieb im sechsten Spiel in Folge ungeschlagen. Repelen rutschte auf Rang zehn ab.

Der Auftritt von Selim Hamdi war einen Eintrag ins Guinness-Buch der Rekorde wert. Der Gästeakteur kam mit Beginn der zweiten Halbzeit ins Spiel und konnte sein Trikot fast unbenutzt zurück in den Materialkoffer legen. Hamdi flog nur 100 Sekunden nach seiner Hereinnahme wegen eines angedeuteten Kopfstoßes gegen Joel Schoof vom Platz. Der Übeltäter zertrümmerte beim Gang in die Kabine noch einen Plastikstuhl. "Repelens Keeper hat noch mehrere Hochkaräter entschärft, zudem haben wir fünf Mal Aluminium getroffen. Mir fällt wenig ein, was mir nicht gefallen hat", meinte VfB-Coach Stefan Janßen.

(ego)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Homberg zeigt Repelen die Grenzen auf


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.