| 00.00 Uhr

Lokalsport
HSG Alpen/Rheinberg sucht die Lücke

Kreis. Handball: Der Aufsteiger trifft auf den Spitzenreiter. Xantens Männer sind ebenfalls Außenseiter. Von Rene Putjus

Die Handballerinnen der HSG Alpen/Rheinberg schicken sich an, morgen dem noch ungeschlagenen Spitzenreiter der Landesliga die erste Niederlage beizubringen. Um 17 Uhr gastiert den TV Bruckhausen in der Rheinberger Halle. Trainer Sebastian Elbers hat sich mit Videobildern auf den Tabellenführer vorbereitet: "Bruckhausen hat eine gute 6:0-Abwehr. Unsere Hauptaufgabe wird sein, am Kreis eine Lücke zu finden." Der Aufsteiger ist guter Dinge. Die letzten vier Partien wurden gewonnen, so dass die HSG-Frauen selbstbewusst in die Partie gehen können. Nur Julia Hochstrate fehlt.

Die Bezirksliga-Männer des TuS Xanten machen sich im heutigen Heimspiel (17.30 Uhr) auf einen Gegner gefasst, der von Beginn an Vollgas gibt. Der Tabellenzweite Friedrichsfeld 08/29 hat das Topduell in Rhede knapp verloren und möchte garantiert beim Vorletzten den Frust mit vielen Toren abschütteln. "Unsere Gäste werden heiß wie Frittenfett sein. Wenn wir annähernd die Leistung aus den letzten beiden Spielen zeigen, ist es durchaus möglich, den Favoriten zu ärgern", meinte Coach Falko Gaede. Dem TuS droht bei einer Niederlage der Absturz auf den letzten Platz. "Noch sind wir aber entspannt", so Gaede, der Rafael Hellhorst und Karl Janssen nicht einsetzen kann.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: HSG Alpen/Rheinberg sucht die Lücke


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.