| 00.00 Uhr

Lokalsport
HSG bietet eine Halbzeit dem Tabellenführer Paroli

Alpen/Rheinberg. Handball-Landesliga: 24:34 gegen den TV Bruckhausen.

Gegen den Tabellenführer TV Bruckhausen hatten die Handballfrauen der HSG Alpen/Rheinberg gestern Nachmittag erwartungsgemäß einen schweren Stand. Das Spiel endete 24:34 (12:15) aus der Sicht des Aufsteigers.

"Wir haben in der ersten Spielhälfte gegen den Favoriten sehr gut mitgehalten. Nach der Pause aber sind wir dann eingebrochen", bilanzierte HSG-Trainer Sebastian Elbers. Durchaus ansehnliche Spielzüge noch vor der Pause ließen für den Vierten des Klassements darauf hoffen, am Ende etwas Zählbares herauszuholen. Aber Bruckhausen hatte etwas dagegen. Die Fehler bei den Gastgeberinnen häuften sich, etliche Torchancen wurden vergeben. Dagegen spulte der Spitzenreiter routiniert sein Programm herunter. "Wenn wir etwas kaltschnäuziger vor dem gegnerischen Tor aufgetreten wäre, dann hätte es durchaus nochmal eng werden können. Aber unter dem Strich war Bruckhausen klar stärker. Lediglich die große Tordifferenz stört mich etwas. Vier bis fünf Tore wären sicher etwas leistungsgerechter gewesen als diese zehn Treffer", so Elbers weiter.

Torschützinnen der HSG waren: Sahra Pude (7), Inga Neinhuis (4/2), Karina Scholz (4), Lisanne Gerrizen (3), Julia Hochstrate (2/2), Larissa Manca (2), Finja Waldermann (1) und Annika Bäckmann (1).

(NJ)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: HSG bietet eine Halbzeit dem Tabellenführer Paroli


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.