| 00.00 Uhr

Lokalsport
HSG lässt sich nicht aushebeln

Lokalsport: HSG lässt sich nicht aushebeln
Inga Neinhuis (Nr. 22) erzielte fünf Treffer für die HSG. FOTO: armin Fischer
Alpen/Rheinberg. Frauenhandball-Verbandsliga: Deutlicher 35:26-Erfolg über den Uedemer TuS.

Mit einem überzeugenden 35:26 (22:11)-Erfolg über den Uedemer TuS verabschiedeten sich die Verbandsliga-Frauen der HSG Alpen/Rheinberg in die Winterpause. "Wir waren etwas überrascht, wie mühelos wir uns einen großen Vorsprung vor der Pause erarbeiten konnten", sagte HSG-Trainer Sebastian Elbers.

Nach dem Seitenwechsel ging es für ihn und seinen Trainerkollegen Mike Holtmann nur darum, die eigene Mannschaft auf Kurs zu halten. Dennoch gab's noch ein kurzes Tief und einige unnötige Zeitstrafe für die HSG-Frauen. Am Ende brachten sie den Vorsprung allerdings recht souverän über die Zeit, obwohl Uedem alle Varianten ausprobierte, um die HSG noch irgendwie aus den Angeln zu heben.

HSG-Tore: Sarah Pude (7), Julia Hochstrate (7/4), Ann Christin Hackstein (6), Inga Neinhuis (5/1), Larissa Manca, Marie Zeegers (je 3), Annika Baeckmann, Julia Sallach (je 2).

(NJ)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: HSG lässt sich nicht aushebeln


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.