| 00.00 Uhr

Lokalsport
Isabell Werth auch in Stuttgart das Maß aller Dinge

Rheinberg. Mit vier Siegen bei vier Starts hat Isabell Werth die Dressur-Wettbewerbe in Stuttgart klar beherrscht. Die sechsmalige Olympiasiegerin aus Rheinberg gewann im Sattel von Don Johnson auch das German Masters. Für den Grand Prix Special erhielt die 48 Jahre alte Blondine 77,941 Prozent.

Tags zuvor hatte Werth bereits die Weltcup-Prüfung für sich entschieden. Sie setzte sich in der Kür im Sattel von Weihegold klar durch. Für den Ritt auf ihrer Stute erhielt die erfolgreichste Reiterin der Welt 87,575 Prozent. "Es ist eine sehr komfortable Situation, solche Pferde zu haben", sagte die Rheinbergerin, die in Emilio ein weiteres Weltklassepferd im heimischen Stall hat. Zudem hofft Werth auf das Comeback ihrer lange verletzten WM-Stute Bella Rose. Ziel sei es, dass "sie im nächsten Jahr in den Sport zurückkehrt". Im Ranking der Westeuropa-Liga ist Werth nicht aufgeführt, sondern als Titelverteidigerin für das Final-Turnier im April in Paris gesetzt und erhält daher bei den Qualifikations-Turnieren keine Punkte.

(dpa)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Isabell Werth auch in Stuttgart das Maß aller Dinge


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.