| 00.00 Uhr

Lokalsport
Jettens Blick bereits auf die nächste Saison gerichtet

Budberg. Der SV Budberg begibt sich in der Fußball-Bezirksliga endgültig auf Abschiedstournee. Bei noch sechs ausstehenden Spielen beträgt der Rückstand auf einen Nichtabstiegsplatz 15 Punkte. Bei einer Niederlage im Spiel gegen die DJK Dilkrath (heute, 20 Uhr), wäre der Traum vom Klassenerhalt dann auch für die kühnsten Optimisten ausgeträumt. SVB-Trainer Patrick Jetten hat sich mit der Situation arrangiert und will die kommenden Spiele dazu nutzen, "Dinge für die nächste Saison auszuprobieren".

Abschenken wird der SVB allerdings nichts, dass machte Jetten noch einmal deutlich. "Wir wollen uns einfach nicht mehr unter Wert verkaufen und uns mit guten Leistungen aus der Liga verabschieden", sagt der Trainer. Angefangen hat seine Mannschaft damit bereits am vergangenen Wochenende beim 1:1 gegen den SV Schwafheim. "Das war sehr gut was wir da gemacht haben", lobt Jetten. Er hofft, dass sein Team an diese Vorstellung anknüpfen kann. Sorgen bereitet jedoch weiterhin die personelle Situation. "Es ist schon ärgerlich, wenn du vor jedem Spiel umstellen musst", sagt der Coach, der auf Arne Klüh und Ricardo Andriejewski verzichten muss.

(JH)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Jettens Blick bereits auf die nächste Saison gerichtet


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.