| 00.00 Uhr

Lokalsport
Johanna Paul löst Ticket für die "Westdeutschen"

Alpen/Borth. Tischtennis: Das Talent des TuS Borth holte fünf Siege.

Johanna Paul hat in Rödinghausen ihr großes Ziel erreicht und das Ticket für die Westdeutsche Meisterschaft gelöst. Das zehnjährige Talent aus der Tischtennis-Abteilung des TuS Borth stellte beim Qualifikationsturnier erneut ihr Können unter Beweis.

36 Mädchen aus den Bezirken Arnsberg, Düsseldorf, Mittelrhein, Münster und Ostwestfalen-Lippe wetteiferten um die neun Startplätze für die "Westdeutschen". Gespielt wurde zunächst in Sechsergruppen, von denen jeweils die ersten drei in die nächste Runde einzogen. Johann wurde mit drei Siegen (3:1, 3:0, 3:0) und zwei Niederlagen Dritte der Gruppe E. Die Alpenerin besiegte in der folgenden Runde Nadja Berisha von Westfalia Kinderhaus mit 3:1 sowie Angelina Gallwas vom TTC Enger mit 3:0 und unterlag Kristin Wolf (LTV Lippstadt) mit 1:3. Die Ergebnisse der Teilnehmerinnen waren letztlich so knapp und teilweise ausgeglichen, dass die Turnierleitung erst nach sorgfältigem Zusammenrechnen der einzelnen Partien und Sätze die neun Namen der Mädchen bekanntgeben konnte, die am 6. Dezember in der Klasse der C-Schülerinnen bei den Westdeutschen Titelkämpfen antreten dürfen. Der Ort steht noch nicht fest.

Trainer Matthias Scheepers sagte: "Es war ein anspruchsvolles, nervenaufreibendes Turnier mit einem tollen Erfolg für Johanna."

(put)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Johanna Paul löst Ticket für die "Westdeutschen"


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.