| 00.00 Uhr

Lokalsport
Jonas Baumbach der Ossenberger Unglücksrabe

Ossenberg. Concordia Ossenberg verlor gestern das dritte Spiel in Serie. Der Fußball-A-Ligist unterlag im Rheinberger Underberg-Stadion mit 1:2 (0:2). Aus Sicht des Concordia-Trainers durften sich die Gäste aus Vluyn mit dem "Dreier" glücklich schätzen. "Preußen hätte sich nicht beschweren dürfen, wenn wir ihnen noch einen Punkt abgenommen hätten", sah Björn Quint sein Team keinen Deut schlechter.

Doch bereits nach neun Minuten waren es die Gäste, die per Freistoß in Führung gingen. Nur wenig später zappelte der Ball erneut im Concordia-Tornetz (19.). Jonas Baumbach hatte den Ball vorm Pfiff des Unparteiischen in die Hände genommen und so den vorausgegangen Freistoß verursacht. Der unglücklich agierende Verteidiger wurde im weiten Verlauf in den vorzeitigen Feierabend geschickt. Er sah zum zweiten Mal in dieser Saison den Gelb-Roten Karton (84.). Den Anschluss erzielte Silas Baumbach per Elfmeter (63.). Patrick Utech war im Strafraum zu Fall gebracht worden.

(SK)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Jonas Baumbach der Ossenberger Unglücksrabe


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.