| 00.00 Uhr

Lokalsport
Jubiläumslehrgang im Jiu Jitsu

Ossenberg. Andreas Raskopf leitet seit 25 Jahren bei Concordia Ossenberg das Training.

Seit 1991 leitet Andreas Raskopf das Jiu-Jitsu-Training bei Concordia Ossenberg und hat in dieser Zeit in seiner Kinder- und Jugend- sowie Erwachsenengruppe Mitglieder in die sanfte Kunst der waffenlosen Selbstverteidigung unterwiesen. Das wurde jetzt gebührend - natürlich kampfsportlich - gefeiert. Daher lud Raskopf Interessierte, Kampfsportler und -künstler ab 14 Jahren zu seinem Jubiläumslehrgang ein. Als Referenten waren drei hochgraduierte Meister zu Gast.

42 Jiu Jitsuka und Kampfkünstler aus verschiedenen Stilrichtungen, vom weißen Gürtel bis zum Danträger, meldeten sich an. Einige kamen sogar extra aus Köln und Solingen, um mit Raskopf und seinen Schülern das 25-jährige Bestehen der Abteilung zu feiern. Concordia-Kursleiterin Miriam Rulofs leitete das gemeinsamen Aufwärmen. Sie brachte die motivierte Gruppe mit einem musikalischen Mix aus Power-Aerobic und Kampfbewegungen in eine fröhlich, ausgelassene Stimmung. Dann übergab Rulofs an die Referenten René Roese (7. Dan), Michel Andree (6. Dan) und Martin Sülz (5. Dan).

(put)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Jubiläumslehrgang im Jiu Jitsu


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.