| 00.00 Uhr

Lokalsport
Jule Meyer von den Quibbles tanzt zum Breakdance-Titel

Lokalsport: Jule Meyer von den Quibbles tanzt zum Breakdance-Titel
Trainer Yasin Erten (stehend) mit der Streetdance-Crew Evelyn Lening, Tu Tam Droste, Jule Meyer und Luca Sommer. FOTO: Quibbles
Xanten. Tanzsportler der Xantener Quibbles haben sich bei den Dutch Open im Streetdance im niederländischen Mill für die nationalen Titelkämpfe sowie Europameisterschaft qualifiziert. Teilnehmer aus ganz Europa nahmen in verschiedenen Kategorien teil, weshalb die Streetdance-Crew aus der Domstadt mit gemischten Gefühlen der Turnier-Premiere entgegenblickte.

Mut machte ihnen der mitgereiste Coach und professionelle Trainer Yasin Erten, der das Quartett zweimal wöchentlich betreut. "Unsere Sportler sind so weit, sie können jetzt auf dem Turnier-Parkett bestehen", hatte der 30-jährige Tanzpädagoge vor der Abfahrt gesagt. Der Xantener Verein schickte drei Damen in die Kategorie Breakdance-Girl-Solo-adult und Luca Sommer (18) in die Breakdance-Boy-Solo-adult. Alle Solo-Kategorien werden in diesem Sport im K.o-System ausgetragen. Besonders attraktiv für die Zuschauer: Nach jeder Runde werden sofort die Ergebnisse in einem offenen Voting bekanntgegeben.

Sommer überstand die ersten Runden nicht und wurde Zehnter. Besser lief's für die drei weiblichen Starter, die alle das Halbfinale erreichten. Evely Lening (16) wurde im kleinen Finale Dritte, während sich die gleichaltrige Tu Tam Droste mit dem vierten Platz begnügen musste. Besonders groß war die Freude bei den Quibbles, nachdem feststand, dass sich Jule Meyer (15) zum Titel getanzt hat. Da diese Turnierreihe grenzüberschreitend gewertet wird, treten die vier Breakdancer(innen) demnächst auf der DM- und EM-Bühne auf.

(put)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Jule Meyer von den Quibbles tanzt zum Breakdance-Titel


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.