| 00.00 Uhr

Lokalsport
Keeperin Deinert muss fünfmal hinter sich greifen

Budberg. Mit einer deftigen 0:5 (0:1)-Klatsche haben sich die Fußballerinnen des SV Budberg auf dem vorletzten Tabellenplatz aus der Regionalliga West verabschiedet. Nach der Sommerpause läuft die abgestiegene Elf wieder in der Niederrheinliga auf.

Trainer Torsten Arend wird dann nicht mehr mit dabei sein. Er wechselt zum Landesligisten VfL Repelen. Zuhause empfing der SVB gestern die SGS Essen II. Bereits nach drei Minuten rappelte es das erste Mal im Gehäuse von Budbergs Torfrau Sarah Deinert. Bis zum Seitenwechsel hielten die Gastgeberinnen den knappen Rückstand. Nach dem Seitenwechsel drehte Essen nochmals richtig auf. Gegentreffer Nummer zwei und drei folgten in der 53. sowie 64. Minute. In der Schlussviertelstunde musste Deinert dann noch zwei weitere Male hinter sich greifen.

Es spielten: Deinert: Arend, Wirtz, Heinen, vom Eyser (81. Steffans), Martini, Vervölgyi (46. Schneider), Schmitz (46. Schaaf), Harting, Benahmed, Spitalar.

(SK)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Keeperin Deinert muss fünfmal hinter sich greifen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.