| 00.00 Uhr

Lokalsport
Kehrtwende: Terlinden bleibt in Sonsbeck

Sonsbeck. Fußball-Landesliga: Der torgefährlichste Spieler des SVS wechselt doch nicht zum 1. FC Kleve.

Felix Terlinden bleibt dem Fußball-Landesligisten SV Sonsbeck doch erhalten. Der Stürmer wechselt im Sommer nicht zum 1. FC Kleve. Die Schwanenstädter hatten die Verpflichtung des 24-Jährigen, der mit elf Treffern bester Torschütze der Rot-Weißen in der laufenden Spielzeit ist, Anfang Februar bekanntgegeben.

"Klar freue ich mich sehr, dass Felix sich entschlossen hat, bei uns zu bleiben. Wir hatten im Januar mehrere Vier-Augen-Gespräche, in denen ich ihm verdeutlicht habe, dass sein Platz nur im Sonsbecker Team ist", sagte der Sportliche Leiter, Guido Lohmann. "Felix hat sich dann aber Ende Januar trotzdem und letztlich wohl unüberlegt für den 1. FC Kleve entschieden. Ich glaube, dass unser toller Zusammenhalt im Gesamtteam und unser jetzt auch für Felix mehr und mehr erkennbares Gesamtkonzept für die kommenden Spielzeiten den Ausschlag für die Kehrtwende gegeben haben", meinte Lohmann weiter. Terlinden ist in der Sonsbecker Jugend großgeworden und seit Jahren fester Bestandteil de ersten Senioren-Mannschaft.

Lohmann bedankt sich beim Landesliga-Spitzenreiter dafür, Terlinden "keine Steine in den Weg gelegt" zu haben. Der Sportliche Leiter betonte: "Das Verhalten von Felix gegenüber dem 1. FC Kleve ist aber ohne Wenn und Aber unangemessen und nicht gut. Ich hoffe, dass diese Situation für ihn eine Lehre ist, denn er hat bei den Fußballfreunden in Kleve und dem von mir sehr geschätzten Trainer Thomas von Kuczkowski Enttäuschung zurückgelassen." Der Coach kann den Rückzieher des Stürmers nicht nachvollziehen und wollte sich nicht weiter dazu äußern. Einen Ersatz für Terlinden haben die Klever noch nicht gefunden.

(put/poe)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Kehrtwende: Terlinden bleibt in Sonsbeck


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.