| 00.00 Uhr

Lokalsport
Kein guter Start für die Millinger Alt-Herren-Elf

Rheinberg. Bei seinem traditionellen Altherrenturnier in der Rheinberger Großraumsporthalle gab es für die Oldies des SV Millingen wieder einmal nichts zu holen. Mit sechs Punkten und 9:9 Toren reichte es unter sieben Mannschaften nur zu einem enttäuschenden fünften Platz. Überragende Mannschaft war der VfvB Ruhrort/Laar, der bei einem Torverhältnis von 22:6 sämtliche Spiele gewinnen konnte. Auf dem zweiten Rang landete der TV Asberg mit zehn Punkten und 12:10 Toren. Dritter wurde schließlich der TuS Borth mit ebenfalls zehn Punkten, aber dem deutlich schlechteren Torverhältnis von 11:14. Enttäuschend verlief das Turnier auch für den Titelverteidiger FC Rumeln-Kaldenhausen, der zu Beginn zwar glänzend aufspielte, seine letzten drei Begegnungen aber alle verlor und mit 21:10 Toren und neun Punkten den vierten Platz belegte.

Die weiteren Platzierungen: 6. DJK Lintfort (6/11:17), 7. SV Haesen-Hochheide (3/6:26).

In ihrem ersten Spiel des Jahres unterlagen die Alten Herren des SV Millingen dem SV Menzelen deutlich mit 2:5 (1:3). Dabei konnte Karsten Jahn die frühe Führung der Gäste noch ausgleichen, aber die Blau-Weißen fingen sich in der ersten Halbzeit zwei weitere Gegentore zum 1:3-Pausenstand ein. Nach dem Seitenwechsel keimte im Millinger Lager nochmals Hoffnung auf, als Stefan Kohl nach einem Eckball auf 2:3 verkürzte. Der Ausgleich wollte aber nicht fallen. In der Schlussphase erzielten die Gäste vielmehr noch zwei Tore zum verdienten Sieg.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Kein guter Start für die Millinger Alt-Herren-Elf


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.