| 00.00 Uhr

Lokalsport
Kein Zähler für SK Kamp-Lintfort

Kamp-Lintfort. Sportkegeln: Der Zweitligist war bei Spitzenreiter Gelsenkirchen chancenlos.

Die Kamp- Lintforter Sportkegler hatten in der Partie beim Spitzenreiter der 2. Bundesliga Nord, Union Gelsenkirchen, nicht den Hauch einer Chance. Sie verloren mit 4868:5251 Holz und 0:3 Punkten (27:51).

Im ersten Block hielt Mike Mertsch mit guten 858 Holz und acht Zählern noch gut mit. Dagegen war die Bilanz von Carsten Fest (812/2) eher bescheiden. Im zweiten Abschnitt schafften es beide Gästespieler nicht, Mertsch zu übertreffen. Joachim Bremer kam auf 839 Holz (7) und Sascha Batsch auf 827 Holz (5). Noch schwächer trat der dritte Block auf. Marcel Bernsee ging mit 816 Holz (4) von der Bahn. Junior Nils Eichenhofer erwischten einen gebrauchten Tag. Mit seinen 715 Holz (1) war er überhaupt nicht zufrieden.

Durch diese Niederlage sind die Kamp-Lintforter auf den vierten Tabellenplatz zurückgefallen. Am 9. Januar setzen sie die Rückrunde mit einer Heimpartie gegen den RSV Samo Remscheid fort. - Die zweite Mannschaft stand in der Regionalliga ebenfalls mit leeren Händen da. Die Begegnung gegen KSC AK Wuppertal II endete mit 4382:4671 und 0:3 Punkten (28:50). Lediglich Erich Schuffenhauer hielt mit seinen 789 Holz (9) mit den Hausherren mit. Weniger erfreulich war das Abschneiden von Harry Schubert (746/6), Nils Eichenhofer (740/5), Bruno Dessi (731/4), Walter Vehreschild (726/3) sowie Wilfried Sobczak (650/1).

(put)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Kein Zähler für SK Kamp-Lintfort


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.