| 00.00 Uhr

Lokalsport
Laakmann-Premiere endet mit 2:3-Niederlage

Lüttingen. Über mangelnde Unterhaltung konnten sich die Zuschauer auf der Anlage des Rumelner TV beim A-Liga-Spiel gegen den SSV Lüttingen nicht beschweren. Das lag in erster Linie daran, dass beide Mannschaften die Defensivarbeit nicht zur Zufriedenheit ihrer Trainer erledigten. Am Ende stand es 3:2 (3:1) für den RTV.

Nach einer halben Stunde führten die Gastgeber bereits mit 3:0. Immer wieder agierte die SSV-Defensive zu unkonzentriert oder führte die Zweikämpfe nicht mit der nötigen Klarheit. So war Dennis Laakmann, der erstmals nach seinem Wechsel aus Veen im Lüttinger Fußball-Tor stand, häufig auf sich allein gestellt. Er bewahrte den SSV insgesamt vor einer höheren Pleite. Immerhin bewiesen die Gäste Moral und konnten sich gegen die ebenfalls wenig sattelfeste Defensive des RTV einige Chancen erspielen. Maik Schmitz (37.) und Nils Theunissen (67.) brachten den SSV heran. Doch selbst mit Trainer Denis Krupic, der sich eine Viertelstunde vor Schluss einwechselte, wollte der Ausgleich nicht mehr gelingen.

(JH)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Laakmann-Premiere endet mit 2:3-Niederlage


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.