| 00.00 Uhr

Lokalsport
Labbeck geht gegen Kevelaer baden

Labbeck. In der Fußball-Kreisliga A musste die DJK Labbeck/Uedemerbruch eine deutliche 0:5 (0:1)-Klatsche gegen Mitaufsteiger Kevelaerer SV hinnehmen.

In der ersten Halbzeit sah es noch nicht nach einem so deutlichen Ergebnis aus, denn die Hausherren standen gut gestaffelt in der eigenen Hälfte. Die Gäste, die sich in der Sommerpause verstärkt hatten und zurecht an der Tabellenspitze stehen, gingen erst in der 38. Minute in Führung. Das schnelle 2:0 (48.) nach der Pause passte nicht in das Konzept von Labbecks Trainer Thomas Hudic. "Wir mussten dann offen machen. Und dann hat sich die Qualität von Kevelaer bemerkbar gemacht", so Hudic, der noch drei weitere Tore (66./72./89.) mit ansehen musste. Bitter für Labbeck war zudem, dass Stammkeeper Michael Jansen nach dem 0:2 mit einer Armverletzung ausgewechselt werden musste. Hudic ärgerte sich am Ende nicht so sehr über das Ergebnis, sondern vielmehr über das Getue der Gäste. "Kevelaer hat eine super Truppe und so ein negatives Verhalten überhaupt nicht nötig. Ständig wurde reklamiert und wurden Karten eingefordert."

(ego)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Labbeck geht gegen Kevelaer baden


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.