| 00.00 Uhr

Lokalsport
Lüttingen und DJK ereilt frühes Aus

Labbeck/Lüttingen. Fußball: Beim Hallencup in Weeze verpassten beide Teams das Halbfinale.

Beim Hallencup des TSV Weeze sind die A-Liga-Fußballer des SSV Lüttingen unglücklich in der Vorrunde ausgeschieden. Die Mannschaft der DJK Labbeck/Uedemerbruch verpasste ebenfalls das Halbfinale.

Bitter war das vorzeitige Turnier-Aus für die Fischerdörfler. Nach dem 4:4 gegen den SV Scherpenberg und dem 5:2 über Labbeck setzte es im letzten Gruppenspiel eine 2:3-Niederlage gegen den Uedemer SV. Das entscheidende Tor kassierte der SSV sieben Sekunden vor dem Ende. Coach Denis Krupic sagte: "Die Jungs haben bewiesen, dass sie auch in der Halle zocken können. Wir haben uns selber um den Lohn gebracht." Rückkehrer Dennis Laakmann stand zwischen den Pfosten. Die Tore für Lüttingen erzielten Janik Schweers (5), Armin Remers (2), Julien Medrow, Andre Egink, Max Reimers und Lars Neinhuis.

Für die DJK ging's mit einem 2:1 über Uedem gut los. Danach unterlagen die Jungs des Trainer-Duos Thomas Hudic/Matthias Treffler erst Lüttingen und dann Scherpenberg (5:8) deutlich. "Wir sind nicht mit großen Erwartungen angereist, da wir dünn besetzt waren. Im Tor half der A-Jugendliche Marvin Ververs aus. Leider hat er ein zu viele Bälle um die Ohren bekommen", meinte Hudic. Für die DJK waren Hendrik Terlinden (4), Sebastian Hulstein, Philipp van Huet, Steffen Wilmsen, Tim Kerkmann und Tim van Husen erfolgreich.

Nur aufgrund des besseren Torverhältnisses zog Scherpenberg ins Halbfinale ein, und die SSV-Spieler durften duschen gehen. Im Finale siegte der TSV Weeze mit 6:2 gegen den SV Rindern.

(ego)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Lüttingen und DJK ereilt frühes Aus


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.