| 00.00 Uhr

Lokalsport
Lüttinger A-Junioren lassen es krachen

Lokalsport: Lüttinger A-Junioren lassen es krachen
Trainer Daniel Beine schlug mit der A-Jugend des SSV Lüttingen die JSG Millingen/Borth mit 9:1. FOTO: Fischer (Archiv)
Kreis. Nachwuchsfußball: Die Fischerdörfler schickten die JSG Millingen/Borth mit einer 1:9-Klatsche nach Hause. Auch der SV Sonsbeck ließ auf heimischer Anlage gegen den FC Meerfeld nichts anbrennen. Von Nick Deutz

Im Spitzenspiel der A-Junioren-Leistungsklasse haben die Budberger Nachwuchsfußballer den Kürzeren gezogen. Die C-Jugend des SVB gab sich dagegen keine Blöße.

A-Jugend: SV Sonsbeck - FC Meerfeld 7:0 (5:0). Der Tabellenzweite ließ die Gäste nur selten über die Mittellinie kommen. Trainer Axel Heep sah eine "sehr einseitige Partie", die daher mit einem Kantersieg endete. Die Sonsbecker ließen viele weitere Möglichkeiten liegen. Der Meerfelder Tim Lawniczak traf bereits nach drei Minuten ins eigene Netz. Die restlichen "Buden" wurden von Michel Hornbergs, Maximillian Gießen, Sipan Omar, Sven Schuster und Timo Evertz (2) erzielt.

SSV Lüttingen - JSG Millingen/Borth 9:1 (8:0). Der Übungsleiter der Fischerdörfler, Daniel Beine, hatte nicht viel Grund, zu meckern. "Das war eine runde Sache." Die JSG war lediglich kurz vor Schluss, beim Tor von Phillip Hanz, treffsicher. Beine hofft, den "aufgebauten Schwung in die nächste Wochen mitnehmen" zu können. Vierfacher Torschütze war Joshua Müller. Des Weiteren trafen Nils Theunissen (2), Tarek Demir, Noah Bleckmann und Julian Medrow.

VfB Homberg - SV Budberg 3:0 (2:0). Der SVB hatte zweimal Probleme bei Standards, wodurch es schwer wurde, eine spielstarke Heimelf zu überwinden. SVB-Verteidiger Adrian Dönicke schied mit einer vermutlich schweren Knieverletzung aus. Trotz alledem hielten die Gäste beim Tabellenführer besonders im zweiten Durchgang kämpferisch gut dagegen.

C-Jugend: SV Budberg - VfB Homberg II 8:0 (2:0). "Wir haben gut ins Spiel gefunden", sagte Coach Frank Pomrehn nach dem Erfolg. Der VfB habe jedoch, anders als es das Ergebnis aussagt, "lange gut mitgespielt". Die Torchancen seien jedoch klar verteilt gewesen. Genutzt wurden sie von den Budbergern Kaan Gündogdu (2), Robin Jansen (2), Moritz Paul, Florian Hentschel, Rayk Bißling sowie Jonathan Paul.

GSV Moers - SV Sonsbeck 0:4 (0:0). Im ersten Durchgang fehlte dem SVS laut Trainer Florian Terlinden die "nötige Laufbereitschaft" sowie eine "fehlende Zweikampfeinstellung". Die Gäste zeigten nach der Kabinenpansprache in der zweiten Hälfte "eine gute Reaktion", verteidigten defensiv solide und waren über Konter stets gefährlich. Die Leistungssteigerung wurde mit den Treffern von Luis Orselt und Sven Lehmkuhl (3) belohnt.

JSG Veen/Alpen - Rumelner TV 0:4 (0:3). Berthold Kuhlmann, der Trainer der JSG, berichtete von einer "stümperhaften Spielweise", weshalb einige Torchancen "überhastet" ausgelassen wurden. Der RTV sei dagegen deutlich effektiver gewesen, so dass es zu einer klaren Niederlage kam.

TuS Xanten - OSC Rheinhausen 4:4 (2:2). Den Punktgewinn sicherten sich die Domstädter erst in der Schlussminute. Zuvor war's eine offene und angriffsfreudige Partie. Der TuS ging dreimal in Führung, konnte diese jedoch nicht verteidigen. Die Torschützen waren Luca Wiens (2) und David Epp (2).

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Lüttinger A-Junioren lassen es krachen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.