| 00.00 Uhr

Lokalsport
Lukas Ordon entscheidet das Spitzenspiel

Kreis. Fußball-Kreisliga B: Der TuS Borth gewann mit 1:0 gegen den TuS 08 Rheinberg und behauptete die Tabellenführung. Von Andre Eginik

In der Fußball-Kreisliga B setzte sich der TuS Borth im Spitzenspiel gegen den TuS 08 Rheinberg durch.

TuS Borth - TuS Rheinberg 1:0 (1:0). In dem kampfbetonten Spitzenspiel ging der Gastgeber als glücklicher Sieger vom Feld. Lukas Ordon war der Matchwinner, der kurz vor dem Seitenwechsel das Goldene Tor erzielte. Borths Cheftrainer Willi Hermanns freute sich nach dem Schlusspfiff diebisch über den "Dreier". "Es ging hin und her. Beide Mannschaften hatten gute Einschussmöglichkeiten. Wir haben uns den Sieg hart erarbeitet", lobte er die geschlossene Mannschaftsleistung seiner Schützlinge. In der 65. Minute verschoss Dzanan Grgic sogar noch einen Foulelfmeter. Rheinbergs Spielertrainer Marvin Mulrain ärgerte sich über die Harmlosigkeit seiner Elf: "Wir hatten mehr Spielanteile, waren aber nicht zwingend genug in der Offensive. Ich glaube, dass wir noch Stunden hätten spielen können, ohne ein Tor zu schießen."

GSV Moers II - SV Vynen/Marienbaum 4:1 (2:0). Mit nur elf Akteuren reisten die Gäste an. Entsprechend verärgert war Oliver Kraft, der Spielertrainer des SV Vyma. "Wir schwächen uns selber. Auf einige Jungs ist im Moment kein Verlass. Kurz vor dem Spiel sagten noch Spieler ab", erklärte Kraft, der eine verdiente Niederlage sah. Nach gut einer Stunde musste Noah Decker verletzungsbedingt vom Feld, so dass die Gäste in Unterzahl das Spiel beendeten. Matthias Otto verkürzte im zweiten Abschnitt auf 1:4.

DJK Lintfort - BSV Bönninghardt 8:2 (3:1). Eine deutliche Niederlage musste der BSV hinnehmen. Nach der Führung durch Thomas Kohlhaas drehten die Hausherren das Ergebnis bis zur Pause auf 3:1. Im zweiten Abschnitt blieb Bönninghardt chancenlos. Dario Hellermann betrieb Ergebniskosmetik zum 2:8 (82.).

Borussia Veen II - Concordia Ossenberg 0:3 (0:1). Die "Reserve" der "Krähen" pfeift personell aus dem letzten Loch. Trainer Thomas Fürtjes fehlten zehn Spieler. "Wir sind momentan vom Pech verfolgt. So viele Verletzungen hatten wir noch nie", meinte der Übungsleiter. Zu allem Überfluss sah Daniel Gatz noch Rot wegen einer Tätlichkeit und auf Ossenberger Seite Daniel Naß wegen Meckerns Gelb-Rot. Für den Sieger netzten Patrick Utech, Jonas Furthmann sowie Jonas van den Brock.

SV Menzelen - SV Sonsbeck III 2:2 (0:1). Das Schlusslicht erkämpfte sich auf heimischem Kunstrasen einen ehrenvollen Punkt. Für SVM-Trainer Theo van Bebber war sogar mehr drin. "Beide Sonsbecker Tore hätten eigentlich nicht zählen dürfen. Der Elfmeter war nicht berechtigt, und beim zweiten Treffer war der Ball nicht über der Linie." Für Menzelen trafen Clifford Cox und Fabian Kirsch. Christian Derks und Kevin van Leyen waren für Sonsbeck erfolgreich.

MSV Moers II - SV Budberg II 1:3 (1:0). Ein Sonderlob verdiente sich Budbergs Co-Trainer Ruben Temath vom beruflich verhinderten Chefcoach Tim Knies. "Ruben hat mich super vertreten und einen souveränen Sieg mit den Jungs eingefahren", sagte er. Rikardo Rölke (2) und Kai Mares trafen für Budberg.

Info: Die Begegnungen in Wardt und in Labbeck sind ausgefallen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Lukas Ordon entscheidet das Spitzenspiel


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.