| 00.00 Uhr

Heribert Kerkmann
"Mannschaft ist noch keine Einheit"

Heribert Kerkmann: "Mannschaft ist noch keine Einheit"
Patrick Biegala (am Ball) ist seit 2013 für den TuS Xanten im Einsatz. Damit gehört der Kapitän auf dem Fürstenberg zu den Stützpfeilern von Trainer Gerd Wirtz. FOTO: armin Fischer (Archiv)
Xanten. Der Sprecher des Fußballvorstands bemängelt die Einstellung der Spieler. Trainer Gerd Wirtz steht nicht zur Disposition.

Xanten Die Tabelle lügt nicht. Das gilt auch für die A-Liga im Fußball-Kreis Moers. Und da ist abzulesen, dass der TuS Xanten, der im Sommer die Bezirksliga unfreiwillig verlassen musste, erneut einen Abstiegsplatz belegt. Drei mickrige Punkte hat die bislang noch sieglose Mannschaft aus acht Partien geholt. Der erhoffte Befreiungsschlag am vergangenen Sonntag bei der "Schießbude" MSV Moers II blieb aus. Das 2:2 offenbarte, dass beim TuS einiges im Argen liegt. Heribert Kerkmann, Sprecher des Fußballvorstands, stärkt Trainer Gerd Wirtz den Rücken.

Herr Kerkmann, der TuS liegt auf einem Abstiegsplatz - zurecht?

Heribert Kerkmann Wegen der bisher gezeigten Leistungen und der teilweise mangelnden Einstellung der Mannschaft belegt der TuS Xanten konsequenterweise zur Zeit einen Abstiegsplatz.

Warum kommt die Mannschaft nicht aus den Puschen?

Kerkmann Aufgrund der Verletzungen von erhofften Leistungsträgern und fehlendem sportlichen wie auch menschlichen Zusammenwirken ist die Xantener Mannschaft bislang keine Einheit.

Was gibt Ihnen Hoffnung, dass der TuS nicht erneut durchgereicht wird?

Kerkmann Es ist zu bemerken, dass bei den Spielern die Einsicht wächst, dass nur durch hartes Arbeiten und kameradschaftliches Miteinander, insbesondere auf dem Platz, etwas erreicht werden kann.

Sitzt Trainer Gerd Wirtz fest im Sattel?

Kerkmann Nach einem misslungenen Saisonauftakt ist es ja inzwischen Usus, die Trainerfrage zu stellen. Damit beschäftigen wir uns aktuell überhaupt nicht. Alle gemeinsam, also die Spieler, die Trainer und der Vorstand, versuchen, die Fehler zu analysieren und die Krise schnellstmöglich gemeinsam zu bewältigen.

Werden in der Winterpause Verstärkungen geholt?

Kerkmann Wir werden uns bemühen, Verstärkungen für alle Mannschaftsteile zu holen.

Seit dem Bezirksliga-Abstieg 2010 kommt der TuS nicht wirklich zur Ruhe. Was muss passieren, damit die Fußballer endlich die Kurve kriegen?

Kerkmann Der neue Vorstand ist erst seit einem Jahr im Amt und hatte eine besonders schwierige Anlaufzeit. Insofern fehlt die Kenntnis der genauen Vorgänge seit dem Abstieg 2010. Der Vorstand versucht, die Vergangenheit zu analysieren und für die Zukunft daraus entsprechende Schlüsse zu ziehen. Seit dem Bezirksliga-Abstieg ist zu beobachten, dass sich die umliegenden Vereine besonders intensiv um Jugend- und Seniorenspieler des TuS Xanten sowie aus der Kernstadt der Stadt Xanten bemüht haben. Diesen Trend zu stoppen und wieder umzukehren, ist eines unserer vorrangigen Anliegen.

RENE PUTJUS FÜHRTE DAS GESPRÄCH.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Heribert Kerkmann: "Mannschaft ist noch keine Einheit"


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.