| 00.00 Uhr

Lokalsport
Mehr Möglichkeiten für Wirtz: TuS-Kader füllt sich

Xanten. Die Bezirksliga-Fußballer des TuS Xanten verbinden mit dem 1. FC Kleve II schlechte Erinnerungen. In der Hinrunde war das Schlusslicht in der Schwanenstadt mit 1:5 unterlegen. Morgen indes wollen die Schützlinge von Trainer Gerd Wirtz gegen diesen Gegner die Chance nutzen, um mal wieder zu punkten, wenngleich der Klassenerhalt nach den Rückschlägen der vergangenen Wochen unmöglich erscheint.

Wirtz hofft, dass er gegen den Tabellenelften auf Abwehrstabilisator Frank Bousardt zurückgreifen kann. "Er ist sehr wichtig und würde uns mit seiner Erfahrung weiterhelfen", sagte der Coach, der eine positive Rückmeldung von Patrick Hahne sowie Dirk Friedhoff erhalten hat. Beide stehen als Alternativen für die Defensive bereit. Von Steffen Maier erwartet Wirts am Sonntag eine Leistungssteigerung. "Ich hoffe, dass er wieder häufiger beim Training erscheint", so Wirtz, der Maier während seiner Rotsperre bei den Einheiten vermisste. Liridon Demiri hat seine Magen-Darm Probleme überstanden und steht wie sein Bruder Kosovar, der wegen Rückenbeschwerden pausierte, zur Verfügung. Rosan Olen Damocles ist nach seinem Bänderriss ins Mannschaftstraining eingestiegen. Ob er gegen Kleve dem TuS-Kader angehört, ergibt sich kurzfristig.

Auf der Torhüter-Position hat Wirtz die Qual der Wahl. Zur Auswahl stehen Yannis Schwarz, Jos Hennemann und Stefan Hebbering. Xantens Coach wird sich nach dem Abschlusstraining entscheiden, wer ab 15 Uhr auf dem Fürstenberg mit der Nummer 1 aufläuft.

(ego)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Mehr Möglichkeiten für Wirtz: TuS-Kader füllt sich


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.